Lewandowski erklärt: "Traurig" über Platz 2 beim Ballon d'Or | OneFootball

Lewandowski erklärt: "Traurig" über Platz 2 beim Ballon d'Or

Logo: fussball.news

fussball.news

Robert Lewandowski musste Anfang der vergangenen Woche eine Enttäuschung wegstecken. Der Superstar des FC Bayern hatte sich berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn des Ballon d'Or gemacht, der letztlich zum siebten Mal an Lionel Messi ging. In seiner polnischen Heimat hat der Stürmer sich nun geäußert.

"Da war eine Traurigkeit, das kann ich nicht verhehlen. Ich kann nicht sagen, dass ich zufrieden bin, ganz im Gegenteil. Ich bin unzufrieden. So nah dran zu sein, mit Lionel Messi zu konkurrieren ...", erklärt Lewandowski gegenüber dem Online-Sender Kanal Sportowy. Viele Beobachter gerade aus Deutschland sahen den Bayern-Stürmer im Vergleich zum Argentinier von Paris Saint-Germain eigentlich vorne, den entscheidenden Ausschlag könnte der Sieg bei der Copa America im Sommer gewesen sein.

"Gut, dass wir kein Spiel unter der Woche hatten"

Mit der international kaum konkurrenzfähigen polnischen Nationalmannschaft war Lewandowski bei der EURO ohne einen Sieg nach der Gruppenphase ausgeschieden. "Natürlich habe ich Respekt vor der Spielweise und seinen Erfolgen", sagt der 33-Jährige zu Messi. "Der Fakt, dass ich mit ihm konkurrieren kann, zeigt mir, was für ein Niveau ich erreicht habe. Aber trotzdem war ich traurig und war es gut, dass wir nach der Gala kein Spiel unter der Woche hatten."

Messi? "Hoffe, dass es nicht bloß leere Worte waren"

Stattdessen konnte Lewandowski am Samstagabend gegen seinen Ex-Klub und Lieblingsgegner Borussia Dortmund Frustbewältigung betreiben. Zum Doppelpack beim 3:2-Sieg wurde er auch von den Fans der Schwarzgelben angestachelt, die mit Messi-Sprechchören auf sich aufmerksam machten. Der siebenfache Preisträger wiederum wendete sich in seiner Dankesrede auch an Lewandowski und fordert, der Pole solle den ausgefallenen Preis für das Jahr 2020 nachträglich erhalten. "Ich hoffe, dass er das ernst gemeint hat und es nicht bloß leere Worte waren", sagt Lewandowski selbst.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen