Lewandowski dankt Hoeneß: "Hat immer ein offenes Ohr für mich" | OneFootball

Lewandowski dankt Hoeneß: "Hat immer ein offenes Ohr für mich"

Logo: fussball.news

fussball.news

Robert Lewandowski hat sich noch einmal mit den Verantwortlichen des FC Bayern ausgetauscht. Laut dem Neuzugang des FC Barcelona habe es sich um positive Gespräche gehandelt - insbesondere mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

Der Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Barcelona wurde von vielen Störgeräuschen begleitet. Mit einigen Aussagen zog der 33-jährige Stürmer den Unmut der Verantwortlichen des FC Bayern auf sich, weshalb für die kurzzeitige Rückkehr an die Säbener Straße ein klärendes Gespräch geplant wurde. Zu einem Streit kam es zwischen den beiden Parteien nicht, wie Lewandowski gegenüber Sport1 erklärte: "Wir haben uns freundlich miteinander ausgetauscht, uns die Hände gereicht. Am Ende überwiegt das Positive. Ich habe noch einmal mit allen gesprochen: Hasan (Salihamidzic, Sportvorstand, d. Red.), Oli (Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender, d. Red.), auch Uli Hoeneß."

Lewandowski dankt Hoeneß: "Das war sehr nett"

Insbesondere die Konversation mit Ehrenpräsident Hoeneß hat Lewandowski geschätzt. "Er hat gesagt, dass er immer ein offenes Ohr für mich hat und ich ihn immer anrufen kann, wenn ich etwas brauche. Das war sehr nett, er ist eine große Persönlichkeit und ich bin ihm, aber auch allen anderen Leuten aus dem Vorstand dankbar", sagte der Ex-Torjäger des deutschen Rekordmeisters und ergänzte: "Es war mir wichtig, dass zum Abschied nichts Negatives hängenbleibt."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen