Kuriosum in WM-Quali: Sohn von Chelsea-Legende für Bruder eingewechselt | OneFootball

Kuriosum in WM-Quali: Sohn von Chelsea-Legende für Bruder eingewechselt

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Im WM-Qualifikationsspiel zwischen Nordmazedonien und Island kam es zu einem Kuriosum. Bei den Gästen wurde nach 72 Minuten nämlich Andri Gudjohnsen für Sveinn Aron Gudjohnsen eingewechselt.

Beide sind nicht nur Brüder, sondern auch die Söhne von Eidur Gudjohnsen. Der 43-Jährige machte sich als Profi vor allem beim FC Chelsea einen Namen. Für die Blues ging er zwischen 2000 und 2006 auf Torejagd, anschließend lief er beispielsweise auch noch für den FC Barcelona und die AS Monaco auf.

Inzwischen ist Papa Gudjohnsen als Co-Trainer der Nationalmannschaft, für die er selbst 88 Mal auf dem Platz stand, tätig und war demnach irgendwie auch am Tausch zwischen seinen beiden Söhnen beteiligt.

Während der 23-Jährige Sveinn Aron (acht Länderspiele) bei IF Elfsborg in Schweden unter Vertrag steht, trägt der 19-Jährige Andri (sechs Länderspiele) das Trikot von Real Madrid Castilla. Beide sind natürlich Mittelstürmer.

Nordmazedonien 3
Island 1
reguläre Spielzeit

Mit Daníel Tristan könnte im Übrigen irgendwann auch noch der dritte Gudjohnsen-Sprössling für die isländische Auswahl debütieren. Der 15-Jährige ist ebenfalls Angreifer und das momentan im Nachwuchs von Real Madrid.

In diesem Artikel erwähnt