Kompromiss bei Vagnoman-Transfer: HSV und VfB nähern sich an | OneFootball

Kompromiss bei Vagnoman-Transfer: HSV und VfB nähern sich an

Logo: 90min

90min

Der VfB Stuttgart und Hamburger SV nähern sich in den Verhandlungen um Josha Vagnoman an. Ein Vollzug scheint in Reichweite.

Die Ausgangslage bei Josha Vagnoman ist schnell erklärt: Der VfB Stuttgart möchte den Außenverteidiger gerne verpflichten - der 21-Jährige würde sich den Schwaben ebenfalls gerne anschließen und in der ersten Liga auflaufen. Zwischen beiden Seiten soll bereits alles klar sein.

Der HSV würde Vagnoman auch prinzipiell ziehen lassen. Allerdings nur, wenn die Kohle stimmt. Und genau hier lag in den vergangenen Tagen das Problem.

Während sich die Rothosen eine Ablöse von sechs bis sieben Millionen Euro vorstellten, wollte der VfB nur die Hälfte zahlen. Eine Differenz, weswegen der Deal zwischenzeitlich sogar zu scheitern drohte. Sogar von einem Ultimatum seitens der Stuttgarter war in der vergangenen Woche die Rede.

Doch übers Wochenende scheinen sich beide Seiten endlich angenähert zu haben, so dass sie sich in der Mitte ihrer jeweiligen Vorstellungen treffen könnten. "Wir hören, dass der Deal in dieser Woche durchgehen soll. Es geht um nur noch um die Ablösesumme, die sich wahrscheinlich zwischen vier und fünf Millionen Euro einpendeln soll", erläuterte Sky-Reporter Marc Behrenbeck bei 'Transfer-Update - die Show'. "Wenn der Deal durchgeht, dann in dieser Woche. Da ist Gas drin, wir sind positiv."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen