Köln statt Kaiserslautern: Viktoria leiht 96-Talent Stehle aus | OneFootball

Köln statt Kaiserslautern: Viktoria leiht 96-Talent Stehle aus

Logo: liga3-online.de

liga3-online.de

Der FC Viktoria Köln hat einen weiteren Transfer für die neue Saison getätigt und Simon Stehle als Neuzugang präsentiert. Der Offensivspieler kommt auf Leihbasis aus Hannover zu den Domstädtern, war aber in der vergangenen Spielzeit beim 1. FC Kaiserslautern aktiv. Gegen die Roten Teufel hat sich die Viktoria nun auch auf dem Transfermarkt durchgesetzt.

"Toll, dass es geklappt hat"

Viele FCK-Fans rechneten schon fest damit, dass Simon Stehle auch in der kommenden Saison am Betzenberg zu sehen sein wird. Dazu musste der 20-Jährige nur noch seinen Vertrag bei Hannover 96 verlängern, um anschließend die Leihe zu erweitern. Stehle unterschrieb in Niedersachsen und fuhr auch nach Kaiserslautern – aber mit einem Zwischenstopp in Köln. Denn bei den Roten Teufeln ging es nur noch um eine Verabschiedung, nun wird Stehle zum FC Viktoria Köln wechseln. Aktuell ist der 20-Jährige schon ins Trainingslager nach Oberstaufen nachgereist.

"Es herrscht große Freude bei uns allen, dass Simon Stehle sich für uns entschieden hat", begrüßt Cheftrainer Olaf Janßen den Neuzugang. "Wir waren schon sehr früh mit ihm in Kontakt und haben uns wirklich große Mühe gegeben, ihn von unserem Weg zu überzeugen. Toll, dass es geklappt hat." Dabei bestritt Stehle gereade einmal sechs Liga-Spiele in Lautern, wurde von einer Rotsperre und einem Innenbandriss zurückgeworfen.

Allerdings kam der 20-Jährige in den entscheidenen Spielen als Joker zum Einsatz – und deutete seine Qualitäten mit einer Vorlage im Relegations-Rückspiel an. Aus den Lobeshymnen kommt Janßen kaum mehr heraus: "Er ist ein junger Spieler mit großem Entwicklungspotenzial, verfügt aber jetzt schon über enorme Kraft, Power und Dynamik. Er ist unheimlich schnell und im Angriff sehr flexibel einzusetzen, kann über die rechte und auch die linke Seite kommen, auch als hängende Spitze agieren."

Stehle entscheidet nach Bauchgefühl

Trotz Anreisestress, wie es auf der Viktoria-Homepage beschrieben wird, ist Stehle bereit für die neue Herausforderung. "Ich habe nur Gutes von der Viktoria gehört, nicht zuletzt von Mike Wunderlich, mit dem ich in Kaiserslautern zusammengespielt habe", lässt der 20-Jährige in seine Gedanken einblicken. Und was war für den Angreifer ausschlaggebend für den Wechsel nach Köln? "Ich habe bei meiner Entscheidung für die Viktoria auf mein Bauchgefühl gehört", so Stehle.

Der im spanischen Valladolid geborene Offensivspieler wird ein Jahr lang auf Leihbasis für die Viktoria auflaufen. Zuvor unterschrieb er in Hannover bis 2024, um die Leihe möglich zu machen. In der A-Jugend-Bundesliga machte Stehle besonders in der Saison 2019/20 auf sich aufmerksam, als ihm 14 Tore in 13 Spielen gelangen.

Impressum des Publishers ansehen