Kein Comeback gegen Barça: Joshua Kimmich muss sich gedulden! | OneFootball

Kein Comeback gegen Barça: Joshua Kimmich muss sich gedulden!

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Joshua Kimmich steht kurz davor die Quarantäne zu verlassen. Der 26-jährige Mittelfeldspieler wollte ursprünglich gegen den FC Barcelona in der Champions League sein Comeback feiern. Aktuellen Medienberichten zufolge kommt das Spiel gegen die Katalanen jedoch zu früh für Kimmich.

Am 6. November hat Kimmich sein letztes Pflichtspiel für den FC Bayern absolviert. Seitdem pendelte dieser zwischen Trainingsplatz und Quarantäne. Nach seiner Corona-Infektion steht der Mittelfeld-Leader der Münchner unmittelbar vor seiner Rückkehr auf den Rasen. Wie der „kicker“ berichtet, wird Kimmich jedoch frühestens am kommenden Bundesliga-Spieltag gegen den 1. FSV Mainz 05 wieder für den FCB auflaufen können. Demnach plant auch FCB-Coach Julian Nagelsmann nicht früher mit dem deutschen Nationalspieler.

Choupo-Moting steht vor seinem Comeback

Wie das Fachblatt berichtet, wird Kimmich am kommenden Mittwoch (8.12), am CL-Spieltag, seinen PCR-Test absolvieren. Sollte dieser negativ sein, darf er die Isolation einen Tag später verlassen. Damit würde er das CL-Spiel gegen Barça definitiv verpassen.

Deutlich anders sieht es indes bei Eric Maxim Choupo-Moting aus. Der 32-jährige Stürmer hat laut dem „kicker“ seine Quarantäne bereits wieder verlassen und wird den Münchner beim Duell gegen Barcelona wieder zur Verfügung stehen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen