Inter Mailand schnappt sich Kristjan Asllani | OneFootball

Inter Mailand schnappt sich Kristjan Asllani

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Beppe Marotta hat nach Romelu Lukaku eine weitere Verpflichtung für die neue Saison eingetütet. Kristjan Asllani (20) kommt vom Ligarivalen FC Empoli zu Inter Mailand.

Der albanische Nationalspieler (vier Einsätze) wird zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen. Vier Millionen Euro fließen italienischen Medienberichten zufolge als Gebühr. Für den Sommer 2023 wurde eine Kaufpflicht in Höhe von zehn Millionen vereinbart. Durch Boni kann die Ablösesumme um weiter zwei Mio. steigen.

Kristjan Asllani wurde seit zehn Jahren beim FC Empoli ausgebildet, in der vergangenen Saison feierte er sein Debüt in der ersten Mannschaft, kam auf 23 Partien in der Serie A. Jetzt will er bei Inter auch international Erfahrungen sammeln.

Vor dem Deal mit Asllani machte Geschäftsführer Marotta bereits die Leih-Rückkehr von Romelu Lukaku vom FC Chelsea perfekt. Für die Offensivabteilung wird zudem die Verpflichtung von Henrikh Mkhitaryan (33, zuletzt AS Rom) erwartet.

Auch Keeper Andre Onana und Paulo Dybala (28) werden bei Inter als Neuzugänge gehandelt. Während mit dem Ex-Ajax-Torhüter bereits seit Monaten alles klar sein soll, eine offizielle Bestätigung aber noch ausbleibt, gibt es im Poker mit Dybala noch keine Übereinkunft.

Sollte der von Paris Saint-Germain umworbene Milan Skriniar das San Siro verlassen, könnte zudem noch ein neuer Innenverteidiger kommen. Manuel Akanji (Borussia Dortmund) und Caglar Soyuncu (Leicester City) gelten als Kandidaten.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen