In Konkurrenz zu Leipzig? SGE soll um Torjäger Dia werben

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-03%2F49965260.jpg%3Fh%3D10ace0f3&q=25&w=1080

Eintracht Frankfurt hat RB Leipzig am Sonntag einen Punkt abgeknöpft und so die eigenen Ambitionen auf die erstmalige Champions-League-Teilnahme erneut unterstrichen. Das größte Faustpfand der Hessen ist die nach dem FC Bayern und Borussia Dortmund gefährlichste Offensive der Bundesliga. Allerdings weckt dies mitunter auch Begehrlichkeiten.

Ganz auszuschließen ist jedenfalls wohl nicht, dass Top-Torjäger Andre Silva die Eintracht verlässt. Gerade für den Fall, dass es letztlich doch nicht für die Königsklasse reichen sollte. In jedem Fall tun die Verantwortlichen gut daran, sich mit möglichen Szenarien zu befassen. Einem Bericht von France Football zufolge ist dabei Boulaye Dia in den Fokus gerückt. Der Stürmer von Stade Reims macht in der Ligue 1 mit zwölf Saisontoren von sich reden. 

Auch Leipzig interessiert?

Den Senegalesen soll Frankfurt als möglichen Silva-Nachfolger im Auge haben, gegebenenfalls wäre er aber auch als Ersatz für Luka Jovic vorstellbar. Die Leihgabe von Real Madrid könnte im Sommer zu teuer für eine Festverpflichtung sein. Bei Dia soll unterdessen auch RB Leipzig Interesse zeigen, wobei die Sachsen erst unlängst mit Top-Talent Bryan Brobbey von Ajax eine potenzielle Verstärkung für das Sturmzentrum verpflichtet haben. Frankfurt wiederum hat für die neue Saison bereits Ali Akman unter Vertrag genommen, wobei das 18-jährige türkische Talent einer Verpflichtung eines namhafteren Stürmers nicht zwingend im Weg stehen müsste.

Impressum des Publishers ansehen