In Hamburg sagt man Tabellenführer: HSV siegt auch gegen Aue

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Artikelbild: In Hamburg sagt man Tabellenführer: HSV siegt auch gegen Aue

Der vierte Spieltag der zweiten Liga steht zwar schon in den Büchern, aber eine Partie vom dritten Spieltag stand noch aus: Die Partie Hamburger SV gegen Erzgebirge Aue musste aufgrund eines positiven Corona-Tests zwei Wochen später stattfinden. So standen sich die beiden Mannschaften erst am Mittwochabend in Hamburg gegenüber.

Trotz der Nachholthematik handelte es sich bei der Partie um ein Spitzenspiel der zweiten Liga, der Zweite traf auf den Dritten der aktuellen Tabelle. Rund 1000 Zuschauer waren im Hamburger Volksparkstadion zugelassen.

2. Bundesliga

Hamburger SV
Erzgebirge Aue

Entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften die Partie an, der HSV erzielte mit seiner ersten Chance durch Wintzheimer gleich die Führung. Der HSV blieb die bessere Mannschaft bis zum Halbzeitpfiff, von den Gästen aus Aue kam offensiv nur sehr wenig. Narey verpasste noch aus aussichtsreicher Position für die Hausherren.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Hälfte, der HSV übernahm weiter das Spielgeschehen und die Gäste spekulierten auf Konter. Sonny Kittel nutzte den Freiraum nach sehenswerter Vorlage von Wintzheimer zum Ausbauen der Hamburger Führung. Khalid Narey sorgte zwanzig Minuten vor Schluss schon für die Vorentscheidung.

Mit vier Siegen in vier Spielen sind die Rothosen perfekt gestartet und grüßen von der Tabellenspitze. Bereits am Wochenende geht es für beide Mannschaften schon weiter, der HSV empfängt am Samstag die Würzburger Kickers, Aue greift am Sonntag in Bochum wieder ins Spielgeschehen ein.