đź”® Horoskop: Kumpel-Killer Pirlo und doppelt leidende Borussen

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FSport-Club-Freiburg-v-Borussia-Dortmund-Bundesliga-1613063894-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Geschafft, endlich ist wieder Wochenende! Und damit ist es auch mal wieder an der Zeit, die Glaskugel herauszukramen. Hier kommen unsere Prognosen fĂĽr den Spieltag.

Kramarić verlängert Dortmunds Krise

Die letzten Wochen waren fĂĽr Borussia Dortmund wahrlich kein Spaziergang. Seit dem Trainerwechsel ist beim BVB kein wirklicher Aufschwung zu erkennen, im Gegenteil: In der Tabelle sind die Schwarz-Gelben sogar auf den sechsten Rang zurĂĽckgefallen. Und jetzt kommt auch noch die TSG Hoffenheim in den Signal-Iduna-Park.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=708&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FBorussia-Dortmund-v-TSG-1899-Hoffenheim-Bundesliga-1613063853.jpg&q=25&w=1080

Die Kraichgauer haben zuletzt zwar selbst zwei Mal verloren, es gegen gefestigte Münchener und Frankfurter aber trotzdem ordentlich gemacht. Und gegen den BVB liefert die TSG sowieso immer gerne ab, allen voran Andrej Kramarić. Beim letzten Gastspiel in Dortmund knipste er vierfach, diesmal sichert er mit mindestens einem Treffer mindestens einen Punkt für die Hoffenheimer.



Auch Fohlen können Wölfe nicht stoppen

Gladbach ist nach Punkten gleichauf mit dem BVB, in der Summe lief es fĂĽr die andere Borussia zuletzt aber besser. Vergangenes Wochenende setzte es zwar eine schmerzhafte Derbypleite, davor blieb der VfL aber acht Partien in Folge ungeschlagen und zog ins Pokalviertelfinale ein. Ein GefĂĽhl, das auch man auch in Wolfsburg kennt.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=721&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FFC-Augsburg-v-VfL-Wolfsburg-Bundesliga-1613064267.jpg&q=25&w=1080

Denn die Wölfe sind momentan richtig gut drauf, seit sieben Spielen ohne Pleite und als Dritter sogar stark auf Champions-League-Kurs. Selbst Leverkusen und Leipzig konnten sie in den letzten Wochen nicht davon abhalten. Und auch den Fohlen wird dies am Sonntagabend nicht gelingen, denn der tierische Vergleich endet zugunsten der bissigeren Hausherren.


Frustbewältigung bei Barça

Unter der Woche musste der formstarke FC Barcelona eine schmerzhafte 0:2-Pokalpleite gegen Sevilla hinnehmen. Es bleibt zwar noch das Rückspiel, die Chancen auf den Finaleinzug stehen damit aber eher schlecht. Das dürfte bei den Katalanen für mächtig Frust sorgen, zumal es durchaus Chancen auf eigene Treffer gab.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=721&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FSevilla-v-FC-Barcelona-Copa-del-Rey-Semi-Final-First-Leg-1613064940.jpg&q=25&w=1080

Die wird es auch am Samstag geben – und wie! Gegen das hilflos überforderte Deportivo Alavés erspielt sich Barça eine Flut an Torchancen. Im Vergleich zum Mittwoch schlagen Lionel Messi und Co. diesmal aber auch zu. Anders als im Hinspiel, das 1:1 endete, steht am Ende somit ein klarer Erfolg für Barcelona, das mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnt.


Pirlo „killt“ seinen alten Kumpel

Als Profis haben Andrea Pirlo und Gennaro Gattuso gemeinsam zahlreiche Schlachten geschlagen. So gewannen sie mit Milan unter anderem die Champions League, mit der Nationalmannschaft wurden sie Weltmeister. Auch abseits des Platzes kamen die beiden Mittelfeldasse gut miteinander aus, bei Auswärtsspielen und der Squadra Azzurra teilten sie sich ein Zimmer.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=721&image=https%3A%2F%2Fde-wordpress.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FJuventus-v-SSC-Napoli-Italian-PS5-Supercup-1613074982.jpg&q=25&w=1080

Am Samstag wird die Freundschaft der beiden aber mal über 90 Minuten ruhen müssen – und anschließend einen folgenschweren Dämpfer hinnehmen. Denn Gattusos Napoli kassiert gegen Pirlos formstarkes Juve die dritte Pleite in Folge. Nach den Unruhen im Umfeld der Süditaliener wird das zu viel sein, Gattuso muss anschließend seinen Hut nehmen.


GĂĽndoÄźan knipst weiter

Kevin De Bruyne fehlt derzeit mit einer Oberschenkelverletzung, Kun Agüero mit einer Verletzung am Knie. Probleme in der Offensive hat Manchester City momentan aber trotzdem nicht. Das liegt unter anderem an İlkay Gündoğan, der in den letzten Wochen den Torjäger in sich entdeckt hat.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=804&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FLiverpool-v-Manchester-City-Premier-League-1613076113.jpg&q=25&w=1080

Der deutsche Nationalspieler, jahrelang vor allem als passstarker Aufbauspieler gefragt, erzielte beim 4:1 gegen Liverpool am vergangenen Spieltag bereits seine Saisontore zehn und elf. An diesem Wochenende folgt gegen die Spurs nun seine zwölfte Bude.


PSG in der Schockstarre

Gestern ereilte Paris Saint-Germain die Schockmeldung, dass Neymar verletzungsbedingt wohl die nächsten vier Wochen ausfallen wird. Unmittelbar vor der CL-Aufgabe gegen Barça tut diese Meldung doppelt weh – Wirkung zeigt sie indes schon am Samstag.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2Fimago1000724909h-2048x1365.jpg&q=25&w=1080

Ohne den brasilianischen Superstar geht beim französischen Dauermeister nämlich nicht viel zusammen. Dass Mauricio Pochettino vor dem Kracher in der Königsklasse auch noch rotiert, tut sein Übriges. Am Ende stolpert PSG somit über Nizza und holt bestenfalls einen Punkt.