"Hatten wir lange nicht mehr": Matarazzo ist heiß auf Barça-Test

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004475990h-1000x687.jpg&q=25&w=1080

Der VfB Stuttgart bestreitet am Samstagabend eine ganz besondere Generalprobe. Denn die Schwaben empfangen im eigenen Stadion den FC Barcelona.

Pellegrino Matarazzo ist extrem heiß auf diese Begegnung. „Das Spiel ist nach dann fünf Wochen Mannschaftstraining im Rahmen der Saisonvorbereitung unser letzter Test vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen Dynamo Berlin und dem anschließenden Ligaauftakt gegen Greuther Fürth“, so der VfB-Coach auf der Pressekonferenz im Vorfeld, „wir wollen auch gegen Barça die Inhalte umsetzen, an denen wir gearbeitet haben.“

Zwar werden bei den Katalanen noch einige Stars fehlen – allen voran Lionel Messi, der nach der Copa América noch im Urlaub weilt und obendrein aktuell ohne Vertrag ist – dennoch erwartet die Stuttgarter mit Sicherheit eine anspruchsvolle Aufgabe.

„Wir freuen uns auf einen Gegner mit sehr viel fußballerischer Qualität“, so Matarazzo. Doch damit nicht genug. „und wir freuen uns darauf, vor 25.000 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena zu spielen. Eine so große Kulisse hatten wir bekanntlich schon lange nicht mehr“, erklärte der 43-Jährige.

Einziger Wermutstropfen: Der VfB muss auf Saša Kalajdžić verzichten. Der österreichische Angreifer wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und befindet sich in häuslicher Isolation.

In diesem Artikel erwähnt