Hannover: Börner endlich im Anflug (?) | OneFootball

Hannover: Börner endlich im Anflug (?)

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

Im wochenlangen Transferpoker von Hannover 96 um Julian Börner zeichnet sich ein Ende ab. Englische Medien berichteten einerseits bereits über eine Einigung der Niedersachsen mit Sheffield Wednesday auf eine Ablösesumme für den Abwehrspieler, und 96-Boss Martin Kind stellte die Ankunft des 30-Jährigen für die kommenden Tage an.

Zimmermann will "Klarheit bis Anfang nächster Woche“

"Ich gehe davon, dass er nächste Woche kommen wird“, sagte Kind laut der Bild-Zeitung auf einer Fußball-Talkveranstaltung vor dem Saisonauftakt am Samstag bei Bundesliga-Absteiger Werder Bremen.

An der Weser kann Trainer Jan Zimmermann damit keinesfalls mit dem Defensivroutinier planen. Danach jedoch erwartet der Coach endlich eine Entscheidung in der Personalie, wie Zimmermann schon durch: "Bis Anfang nächster Woche muss da Klarheit rein“, forderte der 41-Jährige auf der Spieltags-Pressekonferenz Planungssicherheit.

Berichte über sechsstellige Ablöse

Seine Ungeduld ist nachvollziehbar. Der Transfer ist allmählich zu einer scheinbar unendlichen Geschichte geraten. Zwar unterzeichnete Börner schon im vergangenen Monat einen Vorvertrag an der Leine, doch trotz eines Gehaltsstreits zwischen dem Ex-Bielefelder und Sheffield zerschlugen sich die Hoffnungen der Norddeutschen auf eine ablösefreie Verpflichtung..

Nunmehr allerdings sollen die Gespräche zwischen den Vereinen zu einem Ergebnis geführt haben. Auf der Insel ist die Rede von einer sechsstelligen Transfersumme. Doch Hannover mauert weiter. "Noch ist nichts unterschrieben“, sagte Sportchef Marcus Mann und dementierte außerdem Spekulationen über eine bereits erfolgte Anreise des Wunschspielers: "Er ist in England.“ Aus welchen Gründen der Transfer weiterhin noch nicht vollzogen werden konnte, ist mithin noch unklar.

Impressum des Publishers ansehen