Golden Boy 2021: Musiala, Bellingham und Wirtz unter Nominierten

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-06%2F1001724532.jpg%3Fh%3Da7001297&q=25&w=1080

Die italienische Sportzeitung Tuttosport kürt in diesem Jahr wieder den besten Youngster Europas. Gleich 13 Talente aus der Bundesliga dürfen sich Hoffnungen machen, den prestigeträchtigen Preis zu gewinnen.

Seit 2003 wird der Golden Boy vergeben und ausgezeichnet wurden damit bereit Stars wie Rafael van der Vaart, Wayne Rooney, Lionel Messi, Mario Götze, Paul Pogba, Kylian Mbappe, Joao Felix oder zuletzt Erling Haaland. Wer den Award in diesem Jahr erhält, ist noch offen. Allerdings hat die Tuttosport nun veröffentlicht, welche 100 Nominierten zur Auswahl stehen.

Aus der Bundesliga werden vor allem Jamal Musiala vom FC Bayern München, Florian Wirtz von Bayer Leverkusen und Jude Bellingham von Borussia Dortmund aussichtsreiche Chancen zugeschrieben. Mit Mason Greenwood von Manchester United und Bukayo Saka vom FC Arsenal dürften zwei Youngsters aus England eine Konkurrenz darstellen. Zum Favoritenkreis darf auch Pedri vom FC Barcelona gezählt werden.

Insgesamt haben 13 Akteure aus der Bundesliga eine Chance auf den Golden Boy 2021:

Tanguy Nianzou vom FC Bayern München

Jamal Musiala vom FC Bayern München

Alex Emilio Timossi Andersson vom FC Bayern München (zuletzt noch an SK Austria Klagenfurt verliehen)

Jude Bellingham von Borussia Dortmund

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund

Reinier von Borussia Dortmund

Giovanni Reyna von Borussia Dortmund

Lazar Samardzic von RB Leipzig

Brian Brobbey von RB Leipzig (Neuzugang von Ajax Amsterdam)

Josko Gvardiol von RB Leipzig (Neuzugang von Dinamo Zagreb)

Georginio Rutter von der TSG Hoffenheim

Tanguy Coulibaly vom VfB Stuttgart

Florian Wirtz von Bayer Leverkusen

Impressum des Publishers ansehen