Ginter und Neuhaus aussortiert: Was bedeutet dies für die WM? | OneFootball

Ginter und Neuhaus aussortiert: Was bedeutet dies für die WM?

Logo: fussball.news

fussball.news

Bundestrainer Hansi Flick hat seinen Kader für die Nations League bekanntgegeben. Mit Matthias Ginter und Florian Neuhaus fehlen zwei Akteure von Borussia Mönchengladbach. Wie es wohl mit Blick auf die WM aussieht?

Bitter: Matthias Ginter und Florian Neuhaus fanden von Hansi Flick für die anstehenden Spiele der Nations League in Italien (4. Juni), gegen England (7. Juni), in Ungarn (11. Juni) und erneut gegen Italien (14. Juni) keine Berücksichtigung. Jedoch bedeutet dies nicht gleich, dass das Duo von Borussia Mönchengladbach die Träume von einer WM-Teilnahme bereits begraben müssen. "Das ist kein endgültiger Kader für die WM. Die Tür ist offen", stellte Flick klar.

Nur ein Gladbacher dabei: Flick ist zufrieden mit dem Kader

Mit Jonas Hofmann befindet sich derweil nur ein Profi von Borussia Mönchengladbach im aktuellen DFB-Kader. Ansonsten zeigte sich Flick angesichts seines berufenen Aufgebots zufrieden. Der Bundestrainer bittet alle Leistungsträger an Bord. "Der Kader, der jetzt da ist, ist vom Stamm her das Maß aller Dinge", wird Flick vom kicker zitiert. "Die Einstellung, die Mentalität ist fantastisch", lobte der Bundestrainer seine Spieler, auf den gesammelten Lorbeeren dürfen sich diese aber nicht ausruhen: "Wir haben die Weltspitze im Blick, wollen diesen Weg konsequent weiter gehen und werden nach den Spielen sehen, wie weit der Weg noch ist."

Impressum des Publishers ansehen