Gemischte Gefühle in Istanbul: Der 14. Spieltag der Süper Lig! | OneFootball

Gemischte Gefühle in Istanbul: Der 14. Spieltag der Süper Lig!

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Wirklich rund läuft es bei keinem der drei großen Istanbuler Klubs aktuell. Nach den Europapokal-Enttäuschungen gilt es für Beşiktaş und Fenerbahçe in der Liga wieder auf Kurs zu kommen respektive auf diesem zu bleiben. Galatasaray, unter der Woche zwar erfolgreich, hadert noch immer mit der Derby-Pleite muss mit der Sperre von Trainer Terim den nächsten Einschnitt bewältigen.

Mit einem Antrag hatte Beşiktaş Anfang der Woche um die Verlegung des für Samstagabend angesetzten Ligaspiels gegen Giresunspor auf den Sonntag beim türkischen Fußballverband gebeten – erfolgslos! Der Antrag ist von der TFF nicht gebilligt worden, Beşiktaş spielt also wie ursprünglich geplant am Samstagabend gegen den Aufsteiger. Ob einen Tag mehr oder weniger nach dem Auftritt in der Champions League, darf bei den "Schwarzen Adler" aber auch keine große Rolle spielen. Denn nach dem Abschmieren ins Süper-Lig-Mittelfeld und zuletzt fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen ist die Mannschaft von Trainer Sergen Yalçın gegen Giresunspor schon zum Siegen verdammt. Andernfalls droht der türkische Meister noch tiefer in die ohnehin schon gegebene Krisensituation zu schlittern; und Sergen Yalçın selbst möglicherweise gar der Rauswurf.

Galatasaray in Malayta, Fenerbahçe am Montagabend

Nicht wirklich besser ist die Stimmung bei Stadtrivale Galatasaray, und das trotz des famosen Europa-League-Auftritts gegen Olympique Marseille. Noch immer hängt den "Löwen" die Derby-Pleite gegen Fenerbahçe aus der Vorwoche nach.  Außerdem hat die Disziplinarkommission jetzt bekannt gegeben, dass Trainer Fatih Terim wegen dessen Eskapaden im Derby für insgesamt sechs Spiele gesperrt wird. Die Sperre gilt ab sofort und damit auch am Sonntag, wenn Galatasaray in Malatya gastiert.

Beim dritten Istanbuler Groß-Klub herrscht derweil Stimmungsschwankung. Zwar wurde das Derby – und dann auch noch auf gegnerischem Terrain – emotional in letzter Minute gewonnen, doch der jetzt besiegelte Europapokal-Abstieg in die Conference League trübt die Derby-Euphorie deutlich. Noch immer sind die "Kanarienvögel" in dieser Saison nicht richtig greifbar, ständig pendelt man zwischen enthusiastischem Erfolgserlebnis und purer Enttäuschung. Zum Abschluss des 14. Spieltags ist Fenerbahçe am Montagabend in Izmir bei Göztepe zu Gast, die aktuell auf Rang 18 im Tabellenkeller festhängen. Auf dem Papier ein Pflichtsieg für den weiter vom Meistertitel schwärmenden Kadıköy-Klub. Im Hinblick auf die konstante Inkonstanz aber eher ein möglicher Stolperstein.

Impressum des Publishers ansehen