Gareth Bale: Los Angeles FC frotzelt gegen seinen neuen Superstar | OneFootball

Gareth Bale: Los Angeles FC frotzelt gegen seinen neuen Superstar

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Gareth Bale (33) hat sich nach seinem kürzlich erfolgten Wechsel zum Los Angeles FC offensichtlich glänzend eingelebt. Der Waliser verließ sogar seine Komfortzone, um seine Fertigkeiten im Baseball zu beweisen – mit eher mäßigem Erfolg.

Gemeinsam mit Mannschaftskamerad Kellyn Acosta (27) übernahm Bale im Spiel der LA Dodgers den ersten, symbolischen, Wurf der Partie. Im Gegensatz zu seinem Kollegen konnte der Brite tatsächlich mit einer gewissen Genauigkeit punkten. An Baseball erinnerte Bales Wurfstil aber nicht im Geringsten.

"Bleib beim Fußball", urteilte dessen Klub deshalb im Netz. Bale erzielte in seinen ersten vier Begegnungen für den Los Angeles FC zwei Treffer. Eine lange Eingewöhnungszeit benötigte der Neuzugang daher nicht.

Einen großen Anteil daran, hat sein Arbeitgeber, wie der Spieler voller Dank preisgab: "Der Verein leistet großartige Arbeit, um mich irgendwie voranzubringen und mich nicht zu schnell zu drängen, sodass ich mich mit fortschreitendem Training von Tag zu Tag besser fühle."

Ein solch entspanntes Verhältnis zu seinen Vorgesetzten hatte Bale schon lange nicht mehr. Während seiner neun Jahre bei Real Madrid kam es wiederholt zu Konflikten, die sich negativ auf Bales Leistung und Einsatzzeiten auswirkten. In LA wissen sie den leidenschaftlichen Golfer hingegen angemessen zu managen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen