Friedl gibt Amt als Kabinen-DJ ab: "Das kostet mich zu viele Nerven" | OneFootball

Friedl gibt Amt als Kabinen-DJ ab: "Das kostet mich zu viele Nerven"

Logo: fussball.news

fussball.news

Marco Friedl ist seit dieser Saison zwar neuer Kapitän von Werder Bremen, dafür aber nicht mehr Kabinen-DJ. Der Österreicher hat das Amt weitergegeben.

Die Rolle von Marco Friedl hat sich bei Werder Bremen geändert. In der Vorsaison sorgte der Innenverteidiger noch für musikalische Untermalung in der Kabine. Der 24-Jährige durfte sich damals allerdings noch nicht die Kapitänsbinde über den Oberarm streifen. Mit Beginn der neuen Saison hat sich der Status des österreichischen Nationalspielers gewandelt.

"Nach jedem Lied höre ich: Spiel mal was anderes"

"Die Musik habe ich abgelegt, das mach ich nicht mehr", sagte Friedl im Gespräch mit dem Streamingdienst DAZN. Zu viele seiner Mannschaftskollegen hätten in der Vergangenheit gesagt, "spiel mal das und das“, berichtete der Defensivspieler und erklärte: "Nach jedem Lied höre ich: Spiel mal was anderes. Das kostet mich zu viele Nerven." Fortan sorgten andere in der Kabine für eine gute Stimmung: "Leo macht’s jetzt, Mitch macht’s – und Fülle macht’s meistens beim Training." Gemeint sind Leonardo Bittencourt, Mitchell Weiser und Niclas Füllkrug.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen