Flicks erstes Länderspiel-Fazit fällt positiv aus: "Ich bin rundum zufrieden" | OneFootball

Flicks erstes Länderspiel-Fazit fällt positiv aus: "Ich bin rundum zufrieden"

Logo: fussball.news

fussball.news

Hansi Flick war mit dem Auftritt der deutschen Nationalmannschaft in Island (4:0) zufrieden - wie mit der gesamten Länderspielreise. Zugleich legte der Bundestrainer in Detailfragen den Finger in die Wunde.

Die erste Länderspielreise mit Hansi Flick als Bundestrainer hat Deutschland erfolgreich bestritten. Die Spiele gegen Liechtenstein, Armenien und Island wurden allesamt gewonnen, wobei die DFB-Elf zwölf Tore erzielt und kein Gegentor kassiert hat. Alles in allem war Flick nach dem Schlusspfiff in Island zufrieden, wie er bei RTL betonte: "Wir hatten wenige Trainingseinheiten, haben aber neun Punkte geholt. Das war unser Ziel. Die Art und Weise, wie wir spielen, ist ein Schritt nach vorne. Ich bin rundum zufrieden."

Flick: "Die Mannschaft ist sehr engagiert"

Dennoch gebe es genügend Verbesserungspotenzial, sagte Flick: "Ein paar Dinge werden wir nächstes Mal versuchen, besser zu machen. Aber die Mannschaft ist sehr engagiert, setzt den Gegner gut und früh unter Druck. Von daher ist alles erfüllt worden." Explizit hat Flick gegen Island das Passspiel im letzten Drittel missfallen: "Wenn man will, ist es oftmals der finale Pass, die Präzision. Die ersten Angriffe, die wir gehabt haben, da hat es gut geklappt, aber der entscheidende Pass hat nicht gestimmt, das Timing war nicht gut. Das sind Dinge, die wir besser machen müssen." Im Oktober soll Deutschland dann den nächsten Schritt machen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen