FIFA nominiert Daniel Siebert für WM | OneFootball

FIFA nominiert Daniel Siebert für WM

Logo: DFB

DFB

Der Welt-Fußballverband (FIFA) hat die Schiedsrichter für die Weltmeisterschaft vom 21. November bis 18. Dezember 2022 in Katar bekanntgegeben und auch einen deutschen Unparteiischen nominiert: FIFA-Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin gehört zum Aufgebot für das Turnier im Winter. Für ihn ist es das zweite Großturnier nach der EURO 2020

Neben dem 38 Jahre alten Siebert wurden auch die beiden Schiedsrichter-Assistenten Rafael Foltyn aus Wiesbaden und Jan Seidel aus Oberkrämer ins WM-Refereeteam berufen. Zudem sind mit Marco Fritz aus Korb und Bastian Dankert aus Rostock zwei DFB-Schiedsrichter als Video-Assistenten nominiert.

Lutz Michael Fröhlich, Geschäftsführer Sport und Kommunikation der DFB Schiri GmbH, sagt: "Die Nominierung für eine Fußball-Weltmeisterschaft ist in der Karriere eines Schiedsrichters, Schiedsrichter-Assistenten oder auch Video-Assistenten eine besonders herausragende Anerkennung. Herzliche Gratulation daher an dieser Stellen an Daniel Siebert, Rafael Foltyn, Jan Seidel, Bastian Dankert und Marco Fritz! Ich wünsche allen, dass die bisherige erfolgreiche Vorbereitung auf die WM auch in den folgenden FIFA-Seminaren fortgesetzt werden kann. Dass auch die Leistungen - ob bei FIFA, UEFA oder in den nationalen Wettbewerben - auf hohem Niveau sind. Und vor allem, dass sie gesund bleiben, so dass die Nominierung dann auch in eine Teilnahme an der WM umgesetzt werden kann."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen