FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“ | OneFootball

FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“ | OneFootball

Icon: FC Bayern München

FC Bayern München

·29. Februar 2024

FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“

Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“

Der FC Bayern ist am Freitagabend zum 24. Bundesliga-Spieltag beim SC Freiburg zu Gast (ab 20:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com und in der FC Bayern App). Für den Rekordmeister ist das Duell im Breisgau nicht nur der Start in eine ganz wichtige englische Woche, sondern auch ein Jubiläum: Der FCB bestreitet sein 2000. Bundesligaspiel und erreicht diese Marke als erster Verein überhaupt. Alle Infos zur Partie in Freiburg gibt es im Vorbericht.

Hier gibt es die Bilder vom Abschlusstraining am Donnerstag:


OneFootball Videos


Das Abschlusstraining vor der Abreise nach Freiburg

Am Donnerstag stand für den FC Bayern die letzte Trainingseinheit vor der Abreise zum Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg an – die Einheit in Bildern.

Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“
Artikelbild:FCB vor Freiburg: „Bereit sein und nachlegen“

Die Ausgangslage des FC Bayern

Dank einer starken Mentalitätsleistung fand der FC Bayern am vergangenen Wochenende mit einem 2:1-Heimsieg gegen RB Leipzig zurück in die Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel zeigte damit eine gute Reaktion auf die drei vorangegangenen Niederlagen. „Es hat uns allen geholfen, ein Sieg hilft immer, ein Last-Minute-Sieg ist immer besonders. Es hat uns Selbstvertrauen und eine positive Grundstimmung gegeben. Wir hatten eine gute Woche“, sagte Trainer Tuchel im Pressetalk am Donnerstag.

Das gilt es nun, in einer ganz wichtigen Phase zu bestätigen. Bevor am Dienstag in der Champions League gegen Lazio Rom die 0:1-Hinspielniederlage gedreht werden soll, geht es für die Münchner beim SC Freiburg darum, die Hoffnungen auf das größte Comeback in einem Rennen um die Meisterschaft aufrechtzuerhalten. Acht Zähler liegt der FCB nach 23 Spieltagen hinter Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen. Noch nie ist es einem Team in der Geschichte der Bundesliga gelungen, einen solchen Rückstand zu einem so späten Zeitpunkt aufzuholen. Aber wer soll es schaffen, wenn nicht der FC Bayern?! „Es gilt, bereit zu sein und nachzulegen. Der Fokus ist mehr denn je im Hier und Jetzt. Ich bin überzeugt, dass wir morgen gewinnen werden", so Tuchel.

Die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Thomas Tuchel gibt es hier zum Nachlesen:

Der Gegner SC Freiburg

Der SC Freiburg rangiert mit 29 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Allerdings befinden sich die Breisgauer in der Bundesliga aktuell in einem Form-Tief. Nachdem das Team von Trainer Christian Streich aus den ersten 18 Spieltagen starke 28 Zähler gesammelt hatte, gab es aus den vergangenen fünf Liga-Partien lediglich einen Punkt. Auf internationalem Parkett läuft es hingegen sehr gut für den SCF. In der Europa League stehen die Freiburger im Achtelfinale, dort geht es gegen West Ham United. „Sie sind sehr flexibel und spielen sehr laufintensiv, nutzen auch viele lange Bälle, mit bis zu sieben offensiven Spielern. In Freiburg ist es immer auch emotional. Wir müssen Lösungen finden“, sagte FCB-Coach Tuchel über den kommenden Gegner.

Für den FC Bayern ist die Partie beim SC Freiburg das insgesamt 2000. Bundesligaspiel:

Das Personal für SC Freiburg vs. FC Bayern

Matthijs de Ligt fehlt den Bayern in Freiburg nach seiner fünften Gelben Karte. Tarek Buchmann (Muskelverletzung) sowie die im Aufbautraining befindlichen Sacha Boey (Faserriss im linken, hinteren Oberschenkel), Noussair Mazraoui (Faserriss im linken, hinteren Oberschenkel), Kingsley Coman (Innenbandriss am linken Knie) und Bouna Sarr (Kreuzbandriss) fallen ebenfalls sicher aus. Der Einsatz von Leroy Sané ist noch fraglich. Alphonso Davies (nach Innenbandzerrung am linken Knie) und Dayot Upamecano (nach Gelb-Rot-Sperre) stehen wieder zur Verfügung. Serge Gnabry (nach Muskelsehnenverletzung im linken Adduktorenbereich) ist zwar wieder im Mannschaftstraining, wird aber noch nicht mit nach Freiburg reisen.

Hier gibt es die Fakten zum Duell mit Freiburg:

Bei Freiburg fehlt Innenverteidiger Philipp Lienhart (Leisten-OP). Der Einsatz von Lukas Kübler (muskuläre Probleme) ist fraglich.

Das sagen die Trainer

Dieser Inhalt kann hier leider nicht dargestellt werden. Zum Anschauen kannst du die Website des FC Bayern München besuchen: Artikel auf fcbayern.com

Dieser Inhalt kann hier leider nicht dargestellt werden. Zum Anschauen kannst du die Website des FC Bayern München besuchen: Artikel auf fcbayern.com

Übertragung, Tippspiel & mehr – alle Infos zur Partie:

Impressum des Publishers ansehen