FC Bayern: Wo ist die Mané-Manie geblieben? | OneFootball

Icon: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

·30. September 2022

FC Bayern: Wo ist die Mané-Manie geblieben?

Artikelbild:FC Bayern: Wo ist die Mané-Manie geblieben?

Die Bundesliga meldet sich nach der letzten Länderspielpause vor der WM mit dem Hit FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen am Freitag zurück. Beide Klubs stehen unter Zugzwang. Bei den Münchnern ist Sadio Mané (30) zum Sinnbild der derzeitigen Stagnation geworden. Das Portal Fussballdaten.de hat die signifikanten Zahlen. Stand der Daten: 29. September 2022.

5 Tore aus den ersten 6 Pflichtspielen – Sadio Mané schien mit dem FC Bayern die Liga zu überrennen. Das war im August und. Aber dann kam das Heimspiel am 27. August 2022 gegen Borussia Mönchengladbach (1:1) und zwei, per Video-Assistent (zu Recht) zurückgenommene Mané-Treffer beendeten diesen Höhenflug abrupt.

Seitdem stagniert der Zehnfach-Meister. Wenn auch auf hohem Niveau. „Der Neuzugang steht symbolisch für den Saisonverlauf bei Bayern“, schrieben die Bayern-Experten Christian Falk und Tobias Altschäffl am Mittwoch dazu in SPORT BILD, „anfangs gefeiert, legte er mit einer Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit los, die die Fans begeisterte. Nun ist der Rekordmeister in der Krise und Mané erlebt sein erstes Tief in München.“

Stagnation statt Mané-Manie? Die Fakten!

Und das sieht in Zahlen so aus:

  • In den letzten beiden Spielen feuerte Mané nur einen Schuss auf das gegnerische Tor ab.
  • Seit dem 3. Spieltag (7:0 beim VfL Bochum) ist der Neuzugang vom FC Liverpool ohne Bundesliga-Tor.
  • Wettbewerb übergreifend liegen die Werte des Afrikameisters von 2022 bei nur 6 Torschüssen aus den letzten 5 Partien, bei null Toren
  • Der xG-Wert des Sadio Mané steht bei 0,1. In 337 Minuten stand Mané in dieser Phase auf dem Platz.

5 Spiele ohne Tor

Eine vergleichbare Durststrecke erlebte der Mann, den er in München ersetzen soll, nur ein Mal in 8 Jahren FC Bayern. Robert Lewandowski (34, jetzt FC Barcelona) blieb in Diensten des FCB nur 2016 ebenfalls 5 Spiele lang ohne Tor.

Das war zwischen dem 21. September und dem 22. Oktober 2016. Beim FC Augsburg (3:1 / 3 Tor-Beteiligungen, davon 2 Treffer) sahen die Bayern-Fans wieder den „alten“ Lewandowski…

Sehen sie gegen Leverkusen auch wieder den „alten“ Mané? „Ich weiß, dass ich es besser kann“, sagte Mané der SPORT BILD, „natürlich beginnt man nachzudenken, wenn man kein Tor schießt.“

Bayer Leverkusen könnte der ideale Gegner sein, um die Herbst-Stagnation der Bayern und die Tor-Misere des Sadio Mané zu beenden. In den letzten 32 Heimspielen blieben die Münchner gegen die Bayer-Elf nie ohne eigenes Tor.

Impressum des Publishers ansehen