Fans wünschen sich Namen für diese BVB-Einrichtung | OneFootball

Fans wünschen sich Namen für diese BVB-Einrichtung

Logo: BVBWLD.de

BVBWLD.de

Das einstige Westfalenstadion, ständige Heimat der Profis des BVB, heißt schon seit geraumer Zeit Signal-Iduna-Park. Die II. Mannschaft, aktuell Drittligist, spielt üblicherweise im Stadion Rote Erde. Doch es gibt ja noch mehr Mannschaften bei Borussia Dortmund. Deren Heimat soll nun nach dem Wunsch vieler Heimat ebenfalls einen konkreten Namen erhalten.

Präziser geht es um die Jugendmannschaften der Borussia, aus der bekanntlich immer wieder die allerbesten Talente für die Profis entspringen. Diese tragen ihre Heimspiele auf dem Trainingsgelände im derzeit schlicht „Jugendstadion“ heißenden Stadion im Dortmunder Stadtteil Brackel aus.

Da dort nun auch wieder die Saisoneröffnung mit dem Trainingsauftakt der Borussen stattfand, kam einem Fan eine Idee, die er auch in den sozialen Medien postete. Und zwar war er der Auffassung, dass auch dieses „Stadion“ einen echten Namen verdient habe, statt einer sachlichen Bezeichnung wie „Jugendstadion“. Dieser könne ruhig der Name eines verdienten Spielers der Borussia sein. Für diese Idee erhielt der Fan online viel Unterstützung und es wurden auch gleich Vorschläge gesammelt.

„Jugendstadion“ soll Namen bekommen

Verdientester Borusse überhaupt, blickt man auf die Zeit seiner Tätigkeit für den Club, ist wohl Michael Zorc, der über 40 Jahre als Spieler und Manager für den Verein arbeitete. Da dieser jüngst seine Karriere als Manager beendete, käme es ziemlich passend, aus diesem Anlass das Jugendstadion nach Michael Zorc zu benennen.

Ein anderer Vorschlag lautete Lars Ricken, der wie Michael Zorc gebürtiger Dortmunder ist und seine gesamte Karriere als Spieler beim BVB verbrachte. Zudem ist er gegenwärtig Leiter eben jener Einrichtung, die das Jugendstadion regelmäßig nutzt, nämlich der Jugendabteilung von Borussia Dortmund. Da er aber noch aktiv ist und dies voraussichtlich auch noch länger bleiben wird, böte sich eventuell doch eher Michael Zorc als Namenspate an.

Ob der BVB aber überhaupt auf diesen Vorschlag eingehen wird, ist aktuell nicht bekannt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen