Falls Leverkusen die CL verpasst: Schlägt Bayern bei Wirtz zu? | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·30. September 2022

Falls Leverkusen die CL verpasst: Schlägt Bayern bei Wirtz zu?

Artikelbild:Falls Leverkusen die CL verpasst: Schlägt Bayern bei Wirtz zu?

Florian Wirtz gilt als größtes Talent von Bayer Leverkusen seit Kai Havertz. Angeblich soll sich der FC Bayern mit dem 19-jährigen Offensivspieler befassen und möglicherweise einen Transfer in Angriff nehmen, falls die Werkself die Qualifikation für die Champions League verpassen sollte.

So wird es im Podcast "Bayern Insider" der Bild-Zeitung berichtet. Demnach habe der FC Bayern Florian Wirtz seit geraumer Zeit auf dem Schirm und wolle einen Transfer des offensiven Mittelfeldspielers ins Ausland verhindern. Zwar soll sich das Talent mit Bayer Leverkusen auf einen Verbleib bis mindestens 2023 respektive 2024 geeinigt haben, bei einem Verpassen der Champions League stehe allerdings trotz Vertrags bis 2027 ein vorzeitiger Wechsel im Raum.

Wirtz soll sich für Spitzenklub bereit fühlen

Vor dem direkten Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Leverkusen belegen die Rheinländer mit fünf Punkten den 15. Tabellenplatz, der Rückstand auf die Champions-League-Plätze beträgt bereits acht Punkte. Wirtz, hieß es weiter, fühle sich grundsätzlich bereit für einen Wechsel zu einem Verein in der Größenordnung des FC Bayern, offen sei jedoch die potenzielle Ablösesumme. So habe Leverkusen die Schmerzgrenze ursprünglich auf 150 Millionen Euro beziffert, sollte die Königsklasse aber tatsächlich verpasst werden, sei mit einer geringeren Forderung zu rechnen.

Impressum des Publishers ansehen