Ex-BVB-Star Haaland stürmt zum nächsten Rekord | OneFootball

Icon: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

·29. November 2023

Ex-BVB-Star Haaland stürmt zum nächsten Rekord

Artikelbild:Ex-BVB-Star Haaland stürmt zum nächsten Rekord

Manchester City gegen RB Leipzig 3:2 nach 0:2 – Die „Citizens“ sicherten sich in Gruppe G (wie Guardiola…) am späten Dienstagabend dann doch noch den Gesamtsieg vor RBL. Und was wäre die Champions League ohne den City-Stürmerstar Erling Braut Haaland? Der 23-Jährige sprintete zum nächsten Rekord.

„City back in a Leip of Faith“, so das deutsch-englische Wortspiel der britischen Zeitung Daily Mirror. Mit dem Leap („Leip“) gegen Leip-zig war im übertragenen Sinn der Sprung von 0:2 auf 3:2 für das Star-Ensemble von Trainer und Restaurantbesitzer Pep Guardiola (52) gemeint. Schön.


OneFootball Videos


Die Wende leitete Erling Haaland ein. Der Norweger traf zum 1:2 (54.). Ein historischer Tor-Erfolg, war es doch der 40. Champions-League-Treffer für den ehemaligen Dortmund und Salzburg-Stürmer. „Er bricht die Rekorde, das ist gut“, hielt sich Guardiola anschließend bei TNT Sports nicht lange mit Huldigungen zur nächsten Bestmarke für seinen Musterschüler auf.

40 aus 35

  • Kein Spieler hatte die 40-Tore-Marke in der Champions League schneller erreicht als Erling Braut Haaland – in nur 35 Partien!
  • Der City-Stürmer überflügelte mit seinem 5. Tor im 5. CL-Spiel dieser Saison den legendären „Van, the Man“, Ruud van Nistelrooy.
  • Der inzwischen 47 Jahre alte Niederländer hatte in Diensten der PSV Eindhoven und von Manchester United für diese Tor-Anzahl 45 Spiele in der „Königsklasse“ gebraucht.
  • Weltmeister Kylian Mbappé (24) von PSG und AS Monaco führt als Dritter mit 59 Spielen für 40 Tore die Reihe der in solchen Rankings Unvermeidlichen an. Der französische Stürmer war 2 Spiele schneller als Lionel Messi (damals FC Barcelona), der in 61 Spielen 40 Treffer markierte.

Haalands Weg zum Rekord: 3 Tore schon zur Premiere

Haaland führte sich am 17. September 2019 mit 3 Toren bei Salzburgs 6:2-Premiere gegen KRC Genk ins Figurengemälde der Champions League ein.

Der Salzburger Sturmbulle wurde zum ersten Spieler, dem in der Geschichte der Champions League in seinen ersten 3 Auftritten in der höchsten europäischen Liga 6 Buden gelangen.

Leipzig („The Leip“), der Klub, dem Haaland im Dezember 2019 zugunsten von Borussia Dortmund einen Korb gab, liegt dem City-Star wie kein anderer Gegner.

Wettbewerbs- und Vereins übergreifend traf er am Dienstag zum 12. Mal gegen die Leipziger.

Das sind 5 Tore mehr als gegen jeden anderen Profi-Klub, gegen den Haaland bislang spielte.

12 Treffer in 8 Spielen gegen die „Roten Bullen“ machen Erling Braut Haaland zum offiziellen Vereinsschreck des erst 2009 aus der Taufe gehobenen Vereins – vor Robert Lewandowski (FC Bayern / 9 Tore)

Impressum des Publishers ansehen