✈️ Europaflug: Däbritz glänzt, Berger aussortiert und Leupolz vor Comeback | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Katarina Schubert·27. Januar 2023

✈️ Europaflug: Däbritz glänzt, Berger aussortiert und Leupolz vor Comeback

Artikelbild:✈️ Europaflug: Däbritz glänzt, Berger aussortiert und Leupolz vor Comeback

Während sich die Flyeralarm Frauen-Bundesliga immer noch in der Winterpause befindet, wird in den anderen Ligen Europas bereits fleißig gespielt. Wie es den deutschen Spielerinnen dort ergeht, liest du in unserem monatlichen Europaflug.

Frankreich: Däbritz und Marozsán zurück in Erfolgsspur

So kann das neue Jahr doch beginnen: Mit zwei Siegen stieg Olympique Lyon in die Rückrunde ein. Und das Beste daran? Sara Däbritz und Dzsenifer Marozsán konnten nach langwierigen Verletzungen ihre Stammplätze zurückerobern. Vor allem Däbritz glänzte. So gelang ihr gegen ASJ Soyaux ein Assist, gegen Montpellier machte sie mit ihrem Tor zum 2:0 den Sieg klar.


Beliebte Videos


Am Wochenende treffen Däbritz und Co. im Achtelfinale des Coup de France übrigens wieder auf Montpellier – und damit auch wieder auf Lisa Schmitz und Johanna Elsig. Während Letztere momentan nicht über eine Einwechselrolle hinaus kommt, ist Schmitz im Tor gesetzt. Es läuft auch ganz gut für Montpellier: Nur zwei Punkte trennen den Klub von einem Quali-Platz für die Champions League.


Spanien: Schulze Solano in Bilbao nicht mehr wegzudenken

Bibiane Schulze Solano hat ihren Platz in Bilbao gefunden und ist aus der Athletic-Startelf nicht mehr wegzudenken. Dort ist die 24-jährige Halb-Baskin als Abwehrspielerin unterwegs, konnte aber die letzten zwei Niederlagen gegen Levante UD und Alhama auch nicht verhindern.

Dabei startete die Rückrunde sehr vielversprechend. Nicht nur gelang ein Sieg gegen Levante Las Planas, Bilbao konnte sich zudem im Pokal knapp mit 1:0 gegen Madrid CFF durchsetzen. Die Freude über den Viertelfinal-Einzug war groß, in der Liga dümpelt der baskische Klub jedoch im Niemandsland rum. Das dürfte am Wochenende auch nicht besser werden, denn da wartet Real Madrid auf Schulze Solano und ihre Kolleginnen.


England: Berger aus dem Tor verdrängt, Leupolz arbeitet an Comeback

Es hatte sich bereits zum Ende des Jahres angedeutet, nun hat sich Chelsea-Trainerin Emma Hayes wohl endgültig für Zecira Musovic entschieden. Und damit gegen Ann-Katrin Berger, der eigentlichen Nummer eins im Tor der Blues. Die 32-Jährige, erst diese Woche von der Fifa als Welttorhüterin nominiert, saß sowohl beim 1:1 gegen Arsenal als auch beim 3:1-Pokalerfolg gegen Tottenham lediglich auf der Bank.

Weshalb, weiß Berger selbst wohl nicht so richtig. „Das müssen Sie die Trainerin fragen. Mir geht es gut. Ich trainiere gut und das ist alles, was ich weiß“, so Berger nach dem Arsenal-Spiel.

An einem Comeback arbeitet dagegen Melanie Leupolz, die nach der Geburt ihres Kindes erst einmal ihren Vertrag bei Chelsea bis 2026 verlängerte. Für Emma Hayes ist die Rückkehr von Leupolz wie eine Neuverpflichtung: „So fühlt es sich zumindest an, nachdem ich sie heute beim Training beobachtet habe. Sie wird nicht sehr lange brauchen“, so die Trainerin bei einer Pressekonferenz.


Italien: Breitner auf CL-Kurs, Beil mit Achtungserfolg

Direkt zu Beginn der Rückrunde eine 1:7-Klatsche gegen den Klassenprimus AS Rom, das haben sich Stephanie Breitner und AC Florenz, wohl auch anders vorgestellt. Darauf folgte zwar ein Sieg gegen Sassuolo Calcio, mit dem gestrigen Ausscheiden aus dem Pokal dürfte die Stimmung in Florenz, derzeit immerhin Dritter der Liga, dennoch nicht die Beste sein. Wohl auch nicht bei Stephanie Breitner persönlich, denn die 30-Jährige kommt derzeit nur auf Kurzeinsätze.

Dieses Schicksal teilt sie mit Vivien Beil. Ihr Klub Calcio Como dümpelt im unteren Drittel der italienischen Liga herum, konnte als Aufsteiger mit einem 1:1-Unentschieden aber einen Achtungserfolg gegen den Tabellenvierten Inter Mailand feiern.