Europa League: Paciencia rettet Eintracht Frankfurt den Punkt | OneFootball

Europa League: Paciencia rettet Eintracht Frankfurt den Punkt

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Bundesligist Eintracht Frankfurt kann sich in der Europa League 2021/22 noch nicht über den Einzug ins Achtelfinale freuen. Die Adlerträger trennten sich am Donnerstag 2:2 (1:1) vom belgischen Vertreter Royal Antwerp FC. Den Treffer zum 1:0 für Frankfurt erzielte Daichi Kamada. Der Japaner musste nach einer Flanke von rechts durch Timothy Chandler nur noch den Fuß hinhalten (13.). Nachdem Antwerpen die Partie in der 88. Minute drehte, gelang der Eintracht durch Gonçalo Paciência aber noch der späte Ausgleich (90.+4, Kostić). In Halbzeit zwei flachte das Spiel der SGE merklich ab. Zudem hatte Frankfurt Glück, als ein vermeintliches Tor von Antwerpen zwischenzeitlich noch durch den VAR aberkannt wurde. Torschütze Ritchie de Laet stand minimal im Abseits (71.). Am letzten Spieltag der Gruppenphase muss die Eintracht zu Fenerbahçe Istanbul, das am Donnerstag gegen Piräus 0:1 spielte. Ein Unentschieden dort würde zum sicheren Weiterkommen ins Achtelfinale reichen.

Keine Wechsel auf Frankfurter Seite

Was die Startformation betrifft, gab es keine personellen Veränderungen. Trainer Oliver Glasner setzte auf dieselbe Elf, die vergangenes Wochenende mit 2:0 gegen den SC Freiburg gewonnen hatte. Verletzungsbedingt musste er lediglich auf Martin Hinteregger verzichten, der mit Sprunggelenksproblemen pausiert.

Impressum des Publishers ansehen