🎙 "Es war sicherlich kein schönes Spiel": Die Stimmen zum 96-Sieg | OneFootball

🎙 "Es war sicherlich kein schönes Spiel": Die Stimmen zum 96-Sieg

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Hannover 96 ist mit einem 1:0-Sieg bei Hansa Rostock in das neue Pflichtspiel-Jahr gestartet. Trotz des dritten Siegs im vierten Spiel unter Christoph Dabrowski, den Linton Maina mit seinem Treffer eintĂŒtete, fiel das Fazit der Niedersachsen nicht ausschließlich positiv aus. Vor allem die erste HĂ€lfte lieferte Grund fĂŒr Kritik.

Christoph Dabrowski: „Wir sind natĂŒrlich extrem glĂŒcklich darĂŒber, dass wir einen guten Start hingelegt und 1:0 gewonnen haben. Gerade in der ersten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein mit dem, was wir auf dem Platz gebracht haben. Wir sind extrem schwer ins Spiel reingekommen, waren zwischendurch, glaube ich, auch etwas geschockt durch die Verletzung von Sei Muroya. Mit der zweiten Halbzeit war ich dann total zufrieden – die AbstĂ€nde waren enger, wir waren kompakter, haben die Tiefe öfters angesteuert und uns so die eine oder andere Möglichkeit erarbeitet. Und am Ende muss man sagen, dass wir in der zweiten Halbzeit auch gekĂ€mpft haben wie die Löwen.“

FC Hansa Rostock 0
Hannover 96 1
regulÀre Spielzeit

Linton Maina: „Es war sicherlich kein schönes Spiel von uns – vor allem in der ersten Halbzeit. Dann haben wir uns ganz gut gefangen und haben es zwar nicht ganz perfekt gemacht, aber es hat gereicht fĂŒr den Sieg. Wir mĂŒssen besser in die ZweikĂ€mpfe kommen und sind in der ersten Halbzeit viel hinterhergelaufen, aber aus solchen Phasen musst du dann auch mal herauskommen und trotzdem gewinnen. Es geht auf jeden Fall eine Schippe besser.“

Cedric Teuchert: „Ich glaube, in der ersten Halbzeit hatten wir GlĂŒck. Wir haben uns dann aber extrem gut reingekĂ€mpft, sind sehr gut in die zweite Halbzeit gekommen. Wir haben einen individuellen Fehler vom Gegner effizient ausgenutzt und haben es gut zu Ende verteidigt. Solche Siege sind schön und stĂ€rken noch mal das MannschaftsgefĂŒge. Im Endeffekt ist es mir egal, ob es glĂŒcklich war oder nicht. Die drei Punkte waren sehr wichtig, und jetzt freuen wir uns aufs Pokalspiel.“

Im Achtelfinale des DFB-Pokals empfangen Teuchert, der in Rostock erstmals seit anderthalb Jahren wieder fĂŒr Hannover auf dem Platz stand, sowie seine Teamkollegen am Mittwoch Borussia Mönchengladbach.

In diesem Artikel erwÀhnt