Erster Saisonsieg! Allegri: "Leistung und Ergebnis trennen" | OneFootball

Erster Saisonsieg! Allegri: "Leistung und Ergebnis trennen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Juventus hat am Dienstagabend einen erfolgreichen Start in die neue Champions-League-Saison hingelegt. Bei Malmö FF in Schweden gelang ein 3:0-Auswärtssieg, der zugleich der erste Erfolg der zweiten Amtszeit von Massimiliano Allegri war.

In der Serie A hatte Juventus an den ersten drei Spieltagen nur ein Remis erzielt, sodass die Alte Dame statistisch gesehen sogar als am schwächsten gestarteter Teilnehmer in die Königsklasse ging (fussball.news berichtete). Trainerrückkehrer Allegri lobt nun nach dem Sieg in Schweden die mentale Stärke seiner Mannschaft. "Der mentale Aspekt macht 90 Prozent in jedem Job aus, und im Fußball noch mehr. Wenn man in der Liga Punkte liegenlässt, wie wir es gemacht haben, mit individuellen Fehlern in Spielen, die wir eigentlich im Griff hatten, lässt es dich die Dinge negativ sehen", erklärt Allegri bei Mediaset.

"Wir müssen das Gleichgewicht behalten"

Er habe aber stets an die Qualitäten seiner Mannschaft geglaubt und diese auch bei den schwachen Ergebnissen in der Serie A gesehen, betont der mehrfache Meistertrainer von Juventus. "Man muss immer das Resultat von den Leistungen trennen", fordert Allegri. Er selbst rechnete nach der Rückkehr zu Juventus wohl mit einigen Wacklern gerade zum Start in die Saison. "Wir haben am 14. Juli angefangen mit unserer Arbeit, dann haben leider die Ergebnisse das Urteil beeinflusst. Wir müssen das Gleichgewicht behalten, sei es nach Niederlagen oder, besonders, nach Siegen."

"Es gewöhnt dich daran, keine Tore zu kassieren"

Dementsprechend gibt es bei Juventus und Allegri auch keine Jubelstürme über einen Sieg beim krassen Außenseiter Malmö. Wohl aber zeigt sich der Chefcoach sehr zufrieden gerade mit der Tatsache, dass erstmals hinten die Null stand. "Das ist ein Signal, und das habe ich den Spielern in der Halbzeit auch mit auf den Weg gegeben. Es gewöhnt dich daran, keine Tore zu kassieren und nimmt dir auch ein bisschen die Unsicherheit", sagt Allegri. In der Serie A hatte zuletzt vor allem Torhüter Wojciech Szczesny keinen sicheren Eindruck gemacht.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen