Erneute Leihe für Valentino Lazaro? Bundesliga soll eine Option sein | OneFootball

Erneute Leihe für Valentino Lazaro? Bundesliga soll eine Option sein

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Valentino Lazaro steht momentan bei Inter Mailand unter Vertrag. Wie lange der 25-Jährige dort noch spielt, ist fraglich. Die Nerazzurri haben mit Denzel Dumfries für neue Konkurrenz auf der rechten Seite gesorgt. Die Aussicht auf viel Spielzeit und einen Stammplatz sind für ihn somit gesunken. Deshalb scheint eine erneute Leihe für Inter eine gute Option zu sein. Ein mögliches Ziel könnte dabei erneut die Bundesliga sein.

Eintracht Frankfurt eine Option?

So soll laut dem italienischen Portal „Calciomercato.com“ Eintracht Frankfurt Interesse an dem Österreicher haben. Damit könnte das Lazaros vierte Saison in der höchsten Deutschen Fußball-Liga werden. Die Adler sind nach seiner 5:2-Auftaktniederlage gegen Borussia Dortmund auf der Suche nach einem flexiblen Flügelspieler. Dort könnte der geborene Grazer einen möglichen Abgang von Filip Kostic kompensieren. Was aber an den Gerüchten wirklich dran ist, bleibt abzuwarten, denn auch der Wechsel des Serben ist noch nicht bestätigt.

Am wahrscheinlichsten ist jedoch, dass es Lazaro leihweise zu Benfica Lissabon zieht. Sein Berater, Max Hagmayr, hat das Interesse des portugiesischen Klubs bestätigt. Er beteuert aber auch: „Wir loten alle Optionen aus und müssen darüber nachdenken.“ Angeblich sollen sich Benfica und Inter auch bereits einig sein. Damit würde der österreichische Nationalspieler seit seinem Wechsel von Hertha BSC 2019, nach Gastauftritten bei Newcastle United und Borussia Mönchengladbach, schon das dritte Mal ausgeliehen werden. bereits zum dritten Mal ausgeliehen werden. Insgesamt wäre es sogar schon die vierte Leihe in seiner Profikarriere.

Lazaro hat schon Erfahrung in der Bundesliga

Den Bundesliga-Fans ist Lazaro neben seiner Zeit bei Hertha, auch durch seinen Einsatz bei Borussia Mönchengladbach bekannt. In Berlin spielte der Flügelspieler erst auf Leihbasis in der Saison 2017/18, ehe er danach fest von RB Salzburg zum Hauptstadtklub wechselte. Aber weder dort, noch bei den Fohlen, an die er in der vergangenen Spielzeit ausgeliehen war, konnte der Rechtsfuß so richtig überzeugen. Unvergessen dürfte so manchem aber vor allem sein Hacken-Flug-Tor gegen Bayer 04 Leverkusen in Erinnerung. Dieses wurde von der Sportschau erst zum Tor des Monats und später zum Tor des Jahres gekürt.

Impressum des Publishers ansehen