đŸŽ„ EM-News aus den Trainingscamps: Schwedinnen gewinnen, DĂ€ninnen singen | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·29. Juni 2022

đŸŽ„ EM-News aus den Trainingscamps: Schwedinnen gewinnen, DĂ€ninnen singen

Artikelbild:đŸŽ„ EM-News aus den Trainingscamps: Schwedinnen gewinnen, DĂ€ninnen singen

In einer Woche ist endlich Anpfiff des EM-Eröffnungsspiels im Old Trafford! Wir schauen vorher noch einmal, wie die Vorbereitung der teilnehmenden Nationen lĂ€uft und blicken dafĂŒr auf Testspielergebnisse, die ersten notwendigen Nachnominierungen und einen Ohrwurm aus DĂ€nemark.


Nachnominierungen

Bei drei Nationalteams mussten verletzungsbedingt Spielerinnen nachnominiert werden. Bei den Norwegerinnen verletzte sich Lisa Naalsund am Samstag im Testspiel gegen Neuseeland. FĂŒr sie rĂŒckt die 22-JĂ€hrige Mittelfeldspielerin Thea Bjelde von VĂ„lerenga nach. Bei der Schweiz musste die 18-JĂ€hrige Ella Touon von der SGS Essen das Team vorzeitig verlassen. Sie fĂ€llt mit einem Riss des Syndesmosebandes mehrere Monate aus und wird somit auch der SGS zum Saisonbeginn fehlen. FĂŒr sie ist Nadine Riesen vom FC ZĂŒrich neu mit dabei. Bei der Spanierin Salma Paralluelo wurde eine vorher unentdeckte Verletzung festgestellt, fĂŒr sie kommt Teresa Abelleira von Real Madrid neu dazu.


Spielergebnisse

Schweden gegen Brasilien 3:1

In Schweden freute man sich wie letzte Woche schon erwartet ĂŒber einen neuen Publikumsrekord bei einem Heimspiel. Zum Testspiel gegen Brasilien in der Friends Arena in Solna kamen 33.218 Zuschauer*innen, außerdem dĂŒrfte das Ergebnis fĂŒr gute Laune sorgen. Die Schwedinnen gewannen mit 3:1, nachdem sie durch Debinha zunĂ€chst in RĂŒckstand geraten waren (50.). Sie lief nach Vorarbeit von Fernanda Palermo in den Strafraum, Lindahl kam an ihren flachen Schuss ins kurze Eck nicht heran.

Die Schwedinnen hatten sich dahin schwergetan, erzielten dann aber noch drei schöne Tore. Rytting Kaneryd lief in der 65. Minute an allen vorbei und schloss dann im Sechzehner zum 1:1 ab (65.). Lina Hurtig gelang ein Kopfballtor nach Flanke von Jonna Andersson (67.) und Stina Blackstenius setzte mit einem Lupfer zum 3:1 (89.) den Schlusspunkt der Partie.

Niederlande gegen Belarus 3:0

Ein richtiges Pflichtspiel in der WM-Qualifikation mussten die NiederlÀnderinnen spielen, ihre Partie gegen Belarus war verschoben worden. Nach Toren von Jill Roord, Aniek Nouwen und Lineth Beerensteyn liegen die Niederlande auf dem ersten Platz in der Qualifikationsgruppe C, im letzten Spiel geht es gegen die Zweiten aus Island. Daniëlle van de Donk kam zu ihrem 125. LÀnderspieleinsatz.

Belgien gegen Luxemburg 6:1

Die Belgierinnen hatten sich zur Vorbereitung sehr unterschiedlich starke Gegnerinnen ausgesucht. WĂ€hrend die Spiele gegen England mit 0:3 und gegen Österreich mit 0:1 verloren wurden, gab es gegen Nordirland mit einem 4:1 und gestern gegen Luxemburg mit 6:1 deutliche Siege. Tessa Wullaert und Tine De Caigny bekamen eine Pause, wĂ€hrend Davinia Vanmechelen ein Dreierpack gelang. Die anderen Treffer erzielten Jassina Blom und Amber Tysiak mit einem Doppelpack.

Weitere Ergebnisse

Portugal gegen Australien 1:1

Norwegen gegen Neuseeland 2:0

England gegen Niederlande 5:1

Frankreich gegen Kamerun 4:0

Spanien gegen Australien 7:0


Viel Bewegung in Italien

Rund um den italienischen Fußball bewegt sich gerade richtig viel. Es ist schon lĂ€nger bekannt, dass die Serie A zur neuen Saison eine Profiliga wird. Jetzt gaben der Verband FIGC und der Fernsehsender ‚RAI‘ bekannt, dass es einen Dokumentationsfilm ĂŒber den italienischen Fußball der Frauen geben werde.

Die Pressemitteilung dazu ist erfrischend kritisch gegenĂŒber der Vergangenheit, so wird deutlich angesprochen, dass versucht wurde, den Fußball der Frauen zu verhindern. Die Doku soll mehr als 100 Jahre zurĂŒckgehen. Damit alle in Italien die wichtigsten Spielerinnen der Azzure kennen, wird es außerdem kurze Spots zu zehn Spielerinnen geben, in denen diese vorgestellt werden.


Weitere EM-Songs

Letzte Woche haben wir hier schon auf den Song aus Nordirland aufmerksam gemacht, danach kamen noch zwei weitere hinzu. Der deutsche Song von Svrcina wird rund um die Spiele noch viel zu hören sein, deswegen sei hier nur auf das sehr lustige Video aus DÀnemark hingewiesen.

Dank der Untertitel kann man auch ohne DĂ€nisch-Kenntnisse erahnen, was Lidt Til LĂŠgterne mit UnterstĂŒtzung der dĂ€nischen Spielerinnen da an Witzen raushauen. Schon der Titel „Vi (K)vinder EM“ ist ein Wortspiel: „Kvinder“ heißt Frauen, „vinder“ gewinnen. Unter anderen UmstĂ€nden gĂ€be das 12 points aus Germany, so aber hoffen wir alle auf die deutsche „Next generation“, wenn es am 8.7. zum Aufeinandertreffen mit DĂ€nemark kommt.