EL-Quali: RB nur mit Unentschieden gegen zehn Mann | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Tiziana Höll·23. August 2018

EL-Quali: RB nur mit Unentschieden gegen zehn Mann

Artikelbild:EL-Quali: RB nur mit Unentschieden gegen zehn Mann

Die vierte und letzte Runde der Europa League – Qualifikation stand an, beim Hinspiel traf der RB Leipzig auf den ukrainischen Verein FC Zorya Luhansk. Auch wenn die Ukrainer früh mit nur zehn Mann auf dem Platz standen, schaffte es der Bundesligist nicht den Sack zuzumachen.

Zorya Lugansk – RB Leipzig 0:0

So lief das Spiel:

In Saporischschja gab es das erste Pflichtspiel für Timo Werner. Der sollte auch bereits in der 9. Minute bei einem Anspiel von Demme in Erscheinung treten. Wenn auch erfolglos.

Etwas später wieder Werner, der an der Strafraumgrenze nicht richtig angegangen wurde und frech aufs lange Eck schoss. Doch Luiz Felipe war da, konnte den Ball und somit die erste gefährliche Chance der Partie abwehren.

Dann eine einschneidende Aktion für die Partie: rote Karte für Lednev, der den am Boden liegenden Saracchi getreten hatte. Nachdem es davor aber auch eine unschöne Attacke des Uruguayers gegeben hatte, war die Reaktion des Schiedsrichters zwar gerechtfertigt, die rote Karte aber vielleicht etwas extrem. Die Überzahl konnte sich RB in der ersten Hälfte trotzdem nicht zu nutze machen, sodass beide Mannschaften torlos in die Pause gingen.

In  der zweiten Hälfte fehlte Leipzig nicht viel um in Führung zu gehen, doch das letzte bisschen Siegeswille gegen eine zehnköpfige Mannschaft aus Saporischschja wollte nicht einsetzen. Immer wieder Werner über den die RB versuchte das Tor zu erzwingen, dem aber auch das letzte Quäntchen Glück an diesem Sommerabend fehlte.

Artikelbild:EL-Quali: RB nur mit Unentschieden gegen zehn Mann

Mit dieser Ausgangslage können die Leipziger aber immer noch entspannt am 30. August zuhause das Ticket für die Europa League lösen.

Die Tore:

Die Aufstellungen

FC Zorya Luhansk: Luiz Felipe – Tymchyk, Vernydub, Svatok, Mykhaylychenko – Kharatin, Silas – Karavaev (83. Gordiyenko), Lednev (16. Rote Karte), Khomchenovskyi (59. Kabayev) – Rafael Ratao (57. Kochergin)

RB Leipzig: Mvogo – Mukiele (61. Forsberg), Konaté, Orban, Saracchi, Ilsanker – Laimer (80. Klostermann), Demme – Bruma, Cunha (72. Y. Poulsen), Werner