🔮 Die EL-Auslosung im Liveblog: Wen kriegen die deutschen Teams? | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Helge Wohltmann·1. September 2023

🔮 Die EL-Auslosung im Liveblog: Wen kriegen die deutschen Teams?

Artikelbild:🔮 Die EL-Auslosung im Liveblog: Wen kriegen die deutschen Teams?

In der Europa League werden heute die Gruppen fĂŒr die aktuelle Saison ausgelost. Auf wen werden Bayer Leverkusen und der SC Freiburg treffen? Mit unserem Auslosungs-Liveblog verpasst Du nichts!

Das war’s von uns!

Damit ist die Auslosung fĂŒr die anstehende Europa-League-Gruppenphase beendet. Die genauen Terminierungen werden von der UEFA zeitnah bekanntgegeben, ab dann dĂŒrfen die Fans von Bayer Leverkusen und dem SC Freiburg auch ihre Europapokalreisen planen.


OneFootball Videos


Das sind die EL-Gruppen der kommenden Saison!

Gruppe A – West Ham United, Olympiakos PirĂ€us, SC Freiburg, TSC Backa Topola

Gruppe B – Ajax Amsterdam, Olympique Marseille, Brighton & Hove Albion, AEK Athen

Gruppe C – Glasgow Rangers, Real Betis, Sparta Prag, Aris Limassol

Gruppe D – Atalanta Bergamo, Sporting, Sturm Graz, Rakow Tschenstochaukow

Gruppe E – FC Liverpool, LASK, Union Saint-Gilloise, FC Toulouse

Gruppe F – FC Villarreal, Stade Rennes, Maccabi Haifa, Panathinaikos Athen

Gruppe G – AS Rom, Slavia Prag, Sheriff Tiraspol, Servette Genf

Gruppe H – Bayer Leverkusen, Qarabag Agdam, Molde FK, BK HĂ€cken


Leverkusens Gruppe ist voll

Auch der letzte Gruppengegner von Bayer Leverkusen steht fest. Es handelt sich um den schwedischen Meister BK HĂ€cken.


Servette zur Roma

In Gruppe G sind die AS Rom, Slavia Prag, Sheriff Tiraspol und Servette Genf vertreten.


Gruppe F ist voll

Neben dem FC Villarreal, Stade Rennes und Maccabi Haife ist auch Panathinaikos Athen in Gruppe F.


Toulouse zu Liverpool

Der FC Toulouse wurde in Gruppe E zum FC Liverpool, LASK und Union Saint-Gilloise zugelost.


Der nÀchste Neuling

Rakow Tschenstochaukow feiert seine Europa-League-Premiere in Gruppe D.


Auch Limassol ist dabei

Aris Limassol aus Zypern trifft in Gruppe C auf die Rangers, Betis und Prag.


Gruppe B ist komplettiert

AEK Athen gesellt sich zu Ajax, Amsterdam und Brighton. Damit steht auch Gruppe B fest.


Gruppe A steht fest

Europa-League-Neuling TSC Backa Topola gesellt sich in Gruppe A zu West Ham, Olympiakos und Freiburg.


Leverkusen in der Favoritenrolle

Bayer Leverkusen wurde in Gruppe H nicht nur Qarabag zugelost, sondern auch Molde FK. Vor Topf vier geht die Werkself als Favorit in die Gruppenphase.


Sherrifs in Rom

Neben der AS Rom und Slavia Prag ist Sheriff Tiraspol in Gruppe G.


Sturm Graz wird gezogen

Der österreichische Klub Sturm Graz trifft in Gruppe D auf Atalanta und Sporting.


Gruppe F fĂŒllt sich

Nach dem FC Villarreal und Stade Rennes wird Maccabi Haifa in Gruppe F antreten.


NĂ€chster Gegner fĂŒr Liverpool

Neben LASK wird der FC Liverpool auch auf Union Saint-Gilloise treffen.


Kein leichtes Los fĂŒr Prag

Sparta Prag wird es in Gruppe C mit den Rangers und Real Betis zu tun bekommen.


Gruppe B gewinnt an QualitÀt

Neben Ajax und Marseille ist auch Brighton & Hove Albion in Gruppe B vertreten. Das verspricht Spannung und guten Fußball!


Freiburgs Schicksal steht fest

Der SC Freiburg wird in Gruppe A auf Conference-League-Sieger West Ham United und auf Olympiakos PirÀus treffen.


Lange Reise fĂŒr Leverkusen

Der erste Gruppengegner von Bayer Leverkusen ist Qarabag Agdam aus Aserbaidschan.


Gruppe G

Die AS Rom wird sich in Gruppe G mit Slavia Prag messen.


Rennes misst sich in Gruppe F

Der FC Villarreal wird es in Gruppe F mit Stade Rennes zu tun bekommen.


Liverpool kommt nach Österreich

Dem FC Liverpool wurde mit dem Linzer ASK ein erster Gegner aus Österreich zugelost.


Erster Gegner fĂŒr Atalanta

In Gruppe D erhÀlt Atalanta Bergamo Gesellschaft aus Portugal. Sporting wird gegen die Italiener spielen.


Auch Gruppe C erweitert sich

Der spanische Erstligist Real Betis mischt bei den Glasgow Rangers mit.


Marseille fÀhrt nach Amsterdam

Olympique Marseille wurde zu Ajax Amsterdam in Gruppe B gelost.


Gruppe A fĂŒllt sich

Olympiakos PirÀus gesellt sich  zu West Ham United.


Die Gruppenköpfe stehen fest

Gruppe A: West Ham United

Gruppe B: Ajax Amsterdam

Gruppe C: Glasgow Rangers

Gruppe D: Atalanta Bergamo

Gruppe E: FC Liverpool

Gruppe F: FC Villarreal

Gruppe G: AS Rom

Gruppe H: Bayer Leverkusen


Alles ist angerichtet

Die beiden Ex-Profis StĂ©phane Mbia (gewann 2014 und 2015 die Europa League mit Sevilla) und John O’Shea (Champions-League-Sieger 2008 mit Manchester United) werden unter Anleitung von UEFA-Vize-GeneralsekretĂ€r Giorgio Marchetti die Lose ziehen. Nach einem kurzen Einspieler mit den Regularien fĂŒr die Gruppenkonstellationen ist alles angerichtet.


Los geht’s

Zur Einstimmung blicken wir auf die Highlights der vergangenen Europa-League-Saison zurĂŒck. Alle Teilnehmer dĂŒrfen am Ende aufatmen: Titelverteidiger Sevilla ist in der Champions League vertreten und darf nur um den Titel spielen, wenn die Andalusier in ihrer Gruppe auf Platz drei landen.


Genau wie gestern bei der Champions League werden die Kugeln in Monaco gezogen. Insgesamt gibt es 32 Teams, die in acht Vierergruppen verteilt werden mĂŒssen. Leverkusen ist im ersten Topf, Freiburg befindet sich im dritten.

Hier alle Töpfe in der Übersicht

Topf 2: Real Betis, Sporting CP, Olympique Marseille, Stade Rennes, Linzer ASK, Olympiakos PirÀus, Qarabag Agdam, Slavia Prag

Topf 3: SC Freiburg, Brighton & Hove Albion, Sturm Graz, Union Saint-Gilloise, Maccabi Haifa, Molde FK, Sparta Prag, Sheriff Tiraspol

Topf 4: FC Toulouse, TSC Backa Topola, Servette Genf, AEK Athen, Panathinaikos Athen, BK HĂ€cken, Rakow Tschenstochaukow, Aris Limassol

Das erste Spiel steht dann am 21. September 2023 an, die Uefa muss die Partien vorher allerdings noch abschließend terminieren.