Die Bayern reagieren auf die Aussagen von Lewandowski-Berater Pini Zahavi | OneFootball

Die Bayern reagieren auf die Aussagen von Lewandowski-Berater Pini Zahavi

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Der FC Bayern reagiert auf ein Interview von Lewandowski-Berater Pini Zahavi mit der “Bild” und gibt ein Statement heraus.

Der israelische Spieleragent hat einige Interna aus einem Treffen zwischen ihm und den Bayern-Verantwortlichen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic ausgeplaudert. Zudem stellte er klar, dass der FC Bayern für Lewandowski “Geschichte” sei. Es sind hochbrisante Aussagen und Enthüllungen, die die Münchner so nicht stehen lassen wollen

In einem Statement schreibt der deutsche Rekordmeister auf “Sport 1”-Anfrage: “Zum laufenden Vertrag des FC Bayern München mit Robert Lewandowski hat der FC Bayern bereits wiederholt Stellung genommen. Auch zur Frage, ob der FC Bayern Robert Lewandowski bzw. seinem Management ein Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht hat, hat der FC Bayern wiederholt Stellung genommen.” Lewandowski sei “einer der ganz grossen Spieler in der Geschichte des FC Bayern . Herbert Hainer, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic haben wiederholt auch öffentlich zum Ausdruck gebracht, wie sehr der FC Bayern Robert schätzt und welche Bedeutung er für die Mannschaft des FC Bayern hat.”

Von fehlender Wertschätzung von Seiten des Klubs für den 33-jährigen Polen will dieser nichts wissen. Weiter schreiben die Münchner: “Zu Schilderungen vertraulicher Treffen und zu Behauptungen über vertrauliche Gespräche wird sich der FC Bayern nicht äussern.”

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen