Der schönste Platz der Welt | OneFootball

Der schönste Platz der Welt

Logo: Textilvergehen

Textilvergehen

Seit vor einigen Wochen die Nachricht von der Uefa kam, dass der Europapokal-Spiele in einem Stehplatz-Stadion in dieser Saison grundsätzlich erlauben wird, gab es damit auch das Versprechen elektrisierender Europapokal-Nächte im Stadion an der Alten Försterei. Und seit gestern ist nicht nur bestätigt, dass Union wirklich Heimspiele in der Europa League haben wird, sondern wissen wir auch, wie die Karten-Verlosung (oder vielleicht besser: Zuteilung) vom Verein gestaltet wird. Die Kurzfassung: Jede*r darf mal.

Mit drei Heimspielen im Stadion gibt es (auch nach Abzug der Gäste-, Logen und Fanclub-Karten) mehr Plätze im Stadion, als es Mitglieder im Verein gibt (für die Vergabe zugelassen sind Mitglieder, die vor August Mitglied geworden und mindestens sechs Jahre alt sind). Die Verlosung wird daher so gestaltet, dass zunächst dafür gesorgt wird, dass jedes Mitglied einmal eine Karte bekommt, mit Glück bekommt man auch für mehr als ein Spiel eine Karte.

Unter den Umständen des zu knappen Platzes im Stadion sehe ich keine Lösung, die besser und fairer gewesen wäre als diese. Und ganz ehrlich, ich freue mich extrem auf all diese Union-Stadionerlebnisse.

Die Verlosung und der Verkauf der Karten findet dann von Freitag an komplett statt, bevor am 26. August die Termine und Gegner ausgelost werden: Die Anmeldung für die Karten-Vergabe läuft vom 12. bis 16. 8., die Einlösung der Gewinne mit einem Tag je Spiel vom 22. bis 24. 8. Zusammen mit den Vergabe-Modalitäten hat Union auch die Preise dafür bekannt gegeben. Praktisch relevant sind hier ja nur die Mitglieder-ermäßigten Preise, die bei 25 bis 29 Euro für die Stehplätze und 42 bis 60 Euro für die Haupttribüne liegen.

Europa kommt jetzt wirklich zu Union nach Hause. Photo: Matze Koch

Das schreiben die Berliner Medien über die europäischen Heimspiele:

  1. Union Berlin darf Europa-League-Heimspiele im eigenen Stadion austragen (RBB)
  2. Union darf in der Europa League an der Alten Försterei spielen (Kicker)

Zum Sport

Sportliche Nachrichten gab es gestern auch noch, und zwar in Form von Transfer-Andeutungen: Nach einem Bericht der Bild könnte Andreas Voglsammer zum englischen Zweitligisten Millwall wechseln. Außerdem gab es zunächst Berichte darüber, dass ein Wechsel von Dominique Heintz zum VfL Bochum bevorstehe. Nachdem der Kicker schon geschrieben hatte, es könnte sich dabei auch um eine Leihe handeln, gab es genau dafür am Donnerstagmorgen die Bestätigung von Union:

Heintz und Voglsammer sind dabei in ihrer (teils sehr kurzen) Union-Karriere und Rolle im Kader in einer ähnlichen Position: Beide haben durchaus gute und wichtige Beiträge in der vergangenen Saison geleistet, sind aber eindeutig nicht Teil der ersten Elf. Gerade Voglsammer hat Tore geschossen, die sehr lange im Union-Gedächtnis bleiben werden. Aber auch Heintz war wertvoll, als sich Unions Defensive nach dem Abgang von Marvin Friedrich neu finden musste. Trotzdem ist mit Blick auf den aktuellen Kader und die verbleibende Tiefe auf den jeweiligen Positionen sowie dem Wunsch bzw der Notwendigkeit, den Kader noch zu verkleinern, verständlich, die beiden gehen zu lassen.

Das sind die Meldungen zu den anstehenden Transfers (noch von vor der offiziellen Bestätigung). Außerdem hat Timo Baumgartl jetzt auch in der Union-Medienrunde über seine Krankheit, seinen Umgang damit und seine Hoffnung auf eine relativ baldige Rückkehr in die Mannschaft gesprochen.

  • Unions Timo Baumgartl: In der Rückrunde gegen Haller spielen – das wird ein emotionaler Moment (Kurier)
  • 1. FC Union: Timo Baumgartl wünscht sich emotionalen Moment in der Rückrunde (Berliner Zeitung)
  • Dominique Heintz und Andreas Voglsammer stehen beim 1. FC Union vor dem Abflug! (Kurier)
  • Unions Baumgartl: „Man kann auch ohne Haare hübsch sein“ (BZ)
  • Timo Baumgartl ist ein eisernes Vorbild (Morgenpost)
  • (RBB)
  • Timo Baumgartl arbeitet an seinem Comeback für den 1. FC Union (Tagesspiegel)
  • Union Berlin – Dominique Heintz und ein weiterer Spieler vor dem Abschied (MOZ)

Außerdem gibt es bei ESPN mal wieder einen Artikel aus dem „Wir erklären was an Union so besonders ist“-Genre, die seit dem Aufstieg ein bisschen seltener geworden sind.

Auf den anderen Plätzen

Auf der Vereins-Homepage gibt es einen Bericht vom Trainingslager der U19 (m) in Österreich (als Text und als Video). Die Saison startet für die Mannschaft am kommenden Wochenende.

Die Union-Frauen haben derweil ihr Testspiel gegen Liga-Konkurrent Viktoria gestern mit 1-2 verloren.

Und sonst so

Der Deutschlandfunk hat in einem Beitrag einen Blick darauf geworfen, ob und wie konkret sich Bundesliga-Vereine Klimaschutz-Ziele geben. Das Fazit ist, dass das in greifbarer Form nur bei sehr wenigen Vereinen der Fall ist, unter denen Union aktuell nicht steht.

Und noch eine Immer Unioner-Notiz: Christopher Lenz hat für die Eintracht im Super-Cup gegen Real Madrid gespielt. Ich bin sehr gespannt, welchen Platz Lenz in post-Kosti?-Frankfurt findet – vor allem auch, weil es meiner Wahrnehmung nach in Frankfurt bisher eindeutig an Wertschätzung für ihn fehlt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen