Dem Iran droht der WM-Ausschluss | OneFootball

Icon: 4-4-2.com

4-4-2.com

·30. März 2022

Dem Iran droht der WM-Ausschluss

Artikelbild:Dem Iran droht der WM-Ausschluss

Weil im WM-Qualifikationsspiel gegen den Libanon 2’000 Frauen der Zutritt zum Stadion verwehrt wurde, droht dem Iran im schlimmsten Fall der Ausschluss von der WM.

Das iranische Sportministerium hatte 2’000 Frauen erlaubt, die Partie im Stadion zu verfolgen. Trotz gültigen Tickets standen die Frauen bis zum Spielende (2:0-Sieg für den Iran) vor verschlossenen Toren, was zu Protesten führte, bei denen die Polizei offenbar sogar Pfefferspray einsetzte.

Initiiert worden sein könnte die Aktion von islamistischen Hardlinern – ohne Absprache mit dem Verband. Die Partie fand ausnahmsweise nicht in der Hauptstadt Teheran, sondern in der religiösen Stadt Maschad im Nordosten des Landes statt.

“Von der Fifa und AFC hören wir besorgniserregende Nachrichten”, twittert Mehrdad Seradschi, Vorstandsmitglied des iranischen Verbandes. Falls es tatsächlich zu einem WM-Ausschluss für die iranische Nationalmannschaft kommen sollte, “dann sind diejenigen verantwortlich, die in die bitteren Vorfälle in Maschad involviert waren.”

Impressum des Publishers ansehen