Corona-Auswirkungen: Premier League und EFL einigen sich auf Rettungspaket! | OneFootball

Corona-Auswirkungen: Premier League und EFL einigen sich auf Rettungspaket!

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind für alle Fußballklubs spürbar. Auch in England leiden die Vereine unter den Einnahmeeinbußen. Vor allem in den unteren Ligen, die von der EFL verwaltet werden, sind die Probleme groß.

Premier League sagt Unterstützung für EFL zu

Nun gibt es Hoffnung für die EFL-Clubs! Die Premier League und die EFL haben sich demnach auf ein Rettungspaket in Höhe von bis zu 250 Millionen Pfund einigen können. Das tat die Premier League in einer offiziellen Pressemitteilung kund.

Für Vereine aus der League One und League Two wurde ein Fonds in Höhe von 50 Millionen Pfund vereinbart, während die Premier League weiterhin zusagte, eine 200 Millionen Pfund schwere Leihe zu unterstützen, die die Klubs aus der Championship frei nutzen dürfen. Die Vereine aus der Premier League haben bei der letzten Zusammenkunft ihr grünes Licht erteilt.

Der Vorsitzende der EFL, Rick Parry, teilte mit: „Unser übergeordnetes Ziel während dieses Prozesses war es, sicherzustellen, dass alle EFL-Clubs diese Pandemie überstehen. Ich freue mich, dass wir jetzt einen entsprechenden Entschluss erreicht haben, denn nach Monaten der Ungewissheit brauchen wir Klarheit.“

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen