Chicharito wechselt zu Los Angeles Galaxy in die MLS

Logo: Stats Perform

Stats Perform

Artikelbild: Chicharito wechselt zu Los Angeles Galaxy in die MLS

Der mexikanische Stürmer Chicharito hat seinen Vertrag beim FC Sevilla aufgelöst und wechselt in die MLS zu Los Angeles Galaxy. Das verkündeten die beiden Vereine am Dienstag auf ihrer jeweiligen Webseite.

Über die Vertragsdetails machte LA Galaxy, das nach dem Abgang von Zlatan Ibrahimovic zur AC Mailand einen Nachfolger gesucht hatte, zunächst keine Angaben.

Zuvor hatte allerdings Sports Illustrated berichtet, dass Chicharito einen Vertrag bis 2023 unterschrieben habe. Zudem soll der 31-Jährige bei LA Galaxy zum bestbezahlten Spieler des MLS aufsteigen.

Chicharito über LA Galaxy: "Das, was ich brauche"

"Es war der richtige Zeitpunkt, die richtige Möglichkeit", sagte der Angreifer der Los Angeles Times. Er betonte: "Ich werde dort Spielzeit erhalten. Das ist das, was ich in meinem Leben brauche."

Chicharito war vor der aktuellen Saison von West Ham United zum FC Sevilla gewechselt, dort jedoch nur in neun LaLiga-Spielen zum Einsatz gekommen.

Zuvor hatte der Stürmer bereits bei Manchester United, Real Madrid und Bayer Leverkusen unter Vertrag gestanden. In der MLS beginnt die neue Saison am 29. Februar.