Champions League: Shakhtar gewinnt, Immobile erlöst Lazio | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·28. November 2023

Champions League: Shakhtar gewinnt, Immobile erlöst Lazio

Artikelbild:Champions League: Shakhtar gewinnt, Immobile erlöst Lazio

Zur frühen Anstoßzeit in der Champions League fanden zwei Spiele statt. Lazio bekam es mit Celtic zu tun, in Hamburg spielte Shakhtar gegen Antwerpen. Und die Ukrainer gewannen auch dieses Spiel.

Champions League: Immobile mit der Lazio-Erlösung

Der Beginn des frühen Abends in der Champions League war auf beiden Plätzen durchaus unterhaltsam. Celtic hatte in Rom gleich einmal ein, zwei vielversprechende Angriffe, Felipe Anderson den ersten guten Kopfball für Lazio. Auf dem anderen Platz war Shakhtar direkt im Vorwärtsgang. Der erste Treffer fiel folglich auch in Hamburg, für die Ukrainer. Nikola Matviyenko köpfte einen guten Freistoß von der linken Seite aus kurzer Distanz ein. Das Tor wurde noch einmal überprüft, hatte aber Bestand. Die Partie verflachte danach zunehmend, die Ukrainer kontrollierten, Antwerpen hatte Probleme, überhaupt in geordneten Ballbesitz zu kommen.


OneFootball Videos


Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Nach knapp 40 Minuten tat sich mal wieder etwas im Volksparkstadion. Die Ukrainer hätten beinahe das 2:0 erzielt, doch sowohl Newerton als auch Georgiy Sudakov scheiterten aus kurzer Distanz. Bis zum Pausenpfiff tat sich in beiden Stadien nicht mehr viel. Danach aber: Lazio gegen Celtic wurde unterhaltsamer, vor allem die Laziali spielten geradliniger und hatten Chancen. Nach einer guten Stunde kam zudem auch noch Ciro Immobile, bester Schütze in der Liga, in die Partie. In Hamburg hatte Shakhtar einen Lattentreffer in petto, ansonsten war vor allem Antwerpen mehr im Angriff, wechselte auch offensiver.

Aber: Donezk blieb cool, verteidigte weiterhin gewissenhaft. Und Lazio arbeitete Stück für Stück am Tor gegen Celtic. Knapp zehn Minuten vor dem Ende war es dann soweit. Der eingewechselte und angesprochene Immobile traf für die Laziali zur Führung. Während sich Celtic noch vom Schock erholte, setzte der Stürmer seinen Gegenspieler auf den Hosenboden, schob den Ball aus kurzer Distanz in die kurze Ecke und feierte den Doppelpack. Für Lazio reichte es folglich auch zum Sieg, in Hamburg wurde es dann deutlich spannender. Shakhtar hatte noch die Möglichkeit zum 2:0, vergab diese aber ebenso wie Toby Alderweireld den Ausgleich. Es blieb aber auch hier beim Heimsieg.

Die Resultate im Überblick

Shakhtar 1:0 Antwerpen

Tor: 1:0 Matviyenko (13.)

Lazio 2:0 Celtic

Tore: 1:0 Immobile (83.); 2:0 Immobile (85.)

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen