Bundesliga Spieltags-Vorschau: Turbine impft, Freiburg empfängt SGE | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·3. September 2021

Bundesliga Spieltags-Vorschau: Turbine impft, Freiburg empfängt SGE

Artikelbild:Bundesliga Spieltags-Vorschau: Turbine impft, Freiburg empfängt SGE

Der zweite Spieltag steht an und bringt uns das Aufeinandertreffen von Potsdam und Jena am Freitagabend, für das die Turbine eine lobenswerte Impfaktion organisiert hat. Außerdem gibt es ein Duell auf Augenhöhe zwischen Freiburg und Frankfurt. Alles Weitere zum Spieltag in unserer Vorschau.


Das Aufeinandertreffen der Noch-Torlosen

Sowohl die Turbine als auch die Gäste aus Jena sind noch ohne eigene Tore. Zum Auftakt offenbarte die Abwehr der Gastgeberinnen Lücken, was auch den Aufsteigerinnen aus Jena aufgefallen sein dürfte. Trainerin Pochert mahnte nach Jenas letztem Spiel: „In der ersten Liga sollte man jede Chance nutzen, andersherum wird jeder kleine Fehler bestraft.“

Ein Volltreffer schon vor Anpfiff ist auf jeden Fall die Aktion der Turbine: Wer sich ab zwei Stunden vor Anpfiff im Impfmobil vorm Stadion impfen lässt, bekommt freien Eintritt für das Spiel.


Das nächste bayrische Torfestival?

Mit acht Treffern versenkten die Bayern am letzten Wochenende Werder Bremen und jetzt geht es auswärts zum SC Sand. Nicht unvorstellbar, dass dort der Busfahrer diese Woche ein paar Parkübungen verordnet bekommen hat. Der aufmüpfige Club von der deutsch-französischen Grenze ergibt sich jedenfalls niemals kampflos und Dörthe Hoppius traf letzte Woche schon gegen Frankfurt.


Das Spiel im kleinen Kreis

Bremens hartes Auftaktprogramm geht weiter, nach der 8:0 Niederlage in München kommen jetzt die Frauen des VfL. Auch Bremen ist bisher noch ohne eigenes Tor, ob sich das ausgerechnet gegen Wolfsburg ändern wird?

Die Wölfinnen offenbarten in ihrem kräfteraubenden Spiel gegen Bordeaux unter der Woche zwar Defensivlücken, zeigten sich vor allem in Halbzeit eins aber auch aggressiv im Pressing. Ein erstes Ergebnis der Umstellungen unter dem neuen Trainer Stroot.


Das Knallerspiel der Woche

Die Breisgauerinnen brennen darauf, nach der Niederlage im Derby letzte Woche an diesem Sonntag die ersten Punkte einzufahren, denn an den nächsten Spieltagen geht es gegen Bayern und Wolfsburg.

Trainer Arnautis möchte mit der Eintracht an die gute Leistung vom Auftaktsieg gegen den SC Sand anknüpfen, muss dafür allerdings weiterhin auf die verletzten Anyomi, Pawollek, Reuteler und Schneider verzichten. Der Einsatz von Santos ist zudem fraglich.


Das West-Duell

Die Bayer-Frauen erwischten einen guten Start in die Saison und auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, gibt es sicher den einen oder anderen Screenshot der aktuellen Tabelle im Raum Leverkusen. Mit dem ersten Heimspiel gegen Essen soll das möglichst so weitergehen, die jungen Gäste können sich im Gegensatz zum Unentschieden gegen Köln in diesem Spiel mehr aufs Kontern verlegen.


Das erste Kölner Heimspiel

Die TSG kostet gerade an der Champions League, durch einen überraschend hohen Sieg gegen Rosengård ist die Gruppenphase zum Greifen nah. Damit solche Ausflüge auch nächste Saison möglich sind, sollen auswärts drei Punkte eingefahren werden. Die Aufsteigerinnen aus Köln hingegen haben schon Essen ein Bein gestellt und hoffen vom engen Spielplan ihrer Gäste profitieren zu können.


Wer zeigt was?

Der SWR zeigt das Spiel zwischen dem SC Sand und den Bayern am Samstag ab 13 Uhr. Eurosport überträgt das Sonntagsspiel zwischen Leverkusen und Essen ab 14:30 Uhr live. Diese plus alle weiteren Spiele laufen bei MagentaSport und in Kooperation mit MagentaSport als Einzelspiel auch hier bei OneFootball im Livestream.