Berater gegen Präsidenten: Kopfstoß - Anzeige - Krankenhaus | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·11. September 2022

Berater gegen Präsidenten: Kopfstoß - Anzeige - Krankenhaus

Artikelbild:Berater gegen Präsidenten: Kopfstoß - Anzeige - Krankenhaus

Im Mittelpunkt einer dramatischen Transfer-Geschichte steht Raul de Tomas. Der 27-Jährige Profi von Espanyol Barcelona sollte zu Rayo Vallecano zurückkehren. Sein Berater kämpfte dafür mit allen Mitteln - und hat jetzt eine Anzeige am Hals.

Wie der transfermarkt berichtete, trafen sich Vertreter der beiden Vereine am vergangenen Donnerstag. Der Berater von Tomas, Ivan Garcia, hat sich mit allen Mitteln für die Belange seines Klienten eingesetzt. Die Presseabteilung von Rayo Vallecano veröffentlichte auf Twitter am 10. September eine Stellungnahme.

Darin berichtete der Verein, dass Garcia den Vereinspräsidenten von Rayo, Raul Martin Presa mit einem Kopfstoß attackierte. Daraufhin wurde die Polizei verständigt, eine Anzeige erstattet und Presa musste sich in die Notaufnahme begeben.

Happy End für Tomas?

Nachdem sich Raul de Tomas mit dem neuen Espanyol Barcelona - Coach Martinez überwarf, spielt er dort keine Rolle mehr. Eine Rückkehr zu Rayo scheiterte diese Transferperiode knapp. Tomas spielte seit Juni 2017 für Vallecano, bevor er zu RM Castilla wechselte.

Das Drama könnte für den Spieler dennoch den gewünschten Ausgang haben. Laut spanischen Medien traf sich Tomas selbst mit Presa, um Einzelheiten des Wechsels zu klären. Zudem trennt sich der spanische Nationalspieler noch diesen Monat von seiner Berateragentur.

Impressum des Publishers ansehen