Bayern feiert Schützenfest gegen Bochum und schnappt sich die Tabellenführung!

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Bayern hat am 5. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen deutlichen Heimsieg eingefahren. Die Münchner setzten sich in der Allianz Arena mit 7:0 gegen den VfL Bochum durch. Mit dem vierten Liga-Sieg in Folge hat der FCB sich zudem die Tabellenführung geschnappt.

Vier Tage nach dem 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona, haben die Bayern in der Bundesliga direkt nachgelegt. Die Nagelsmann-Elf feierte einen 7:0-Kantersieg gegen den Aufsteiger VfL Bochum. Mit 13 Punkten nach fünf absolvierten Spielen ist der Rekordmeister damit vorerst auf den ersten Platz vorgerückt. Ferner war es das 30. ungeschlagene Liga-Heimspiel in Folge für den FCB

Nagelsmann schont nur Upamecano und Pavard

Auch wenn Nagelsmann im Vorfeld des Spiels angekündigt hatte, dass er seine Mannschaft umbauen wird, hat sich die Rotation in Grenzen gehalten. Mit Lucas Hernandez (für Dayot Upamecano) und Josip Stanisic (für Benjamin Pavard) gab es nur zwei Wechsel in der Startelf der Münchner im Vergleich zum CL-Spieler unter der Woche gegen Barca.

Die Bayern führen bereits zur Pause mit 4:0

Die Bayern präsentierten sich, wie erwartet, von den ersten Minuten an als die spielbestimmende Mannschaft und hatten bereits nach wenigen Sekunden die erste Chance des Spiels, als Bella Kotchap in letzter Sekunde einen Schuss von Robert Lewandowski im eigenem Strafraum blockierte.

Foto: IMAGO

In der 17. Minute hatte Leroy Sane die nächste Gelegenheit und brachte die Münchner mit einem direkt verwandelten Freistoß aus knapp 25 Metern mit 1:0 in Front. Nach dem Führungstreffer erhöhten die Bayern den Druck und legten binnen 15 Minuten zwei weitere Treffer nach: Zunächst erhöhte Joshua Kimmich in der 27. auf 2:0 Kurze Zeit später (32.) erzielte Joshua Kimmich das 3:0 für den FCB.

Kurz vor der Halbzeitpause baute Vasilios Lampropoulos die Münchner Führung mit einem Eigentor auf 4:0 aus und setzte damit auch den Schlusspunkt einer unterhaltsamen ersten Hälfte.

Lewandowski trifft, Kimmich erzielt Doppelpack

Nach der Pause feierte Omar Richards sein Bundesliga-Debüt für die Bayern. Der Engländer ersetzte Alphonso Davies auf der linken Abwehrseite. Die Partie plätscherte nach dem Wiederanpfiff knapp 15 Minuten vor sich hin, bis Lewandowski in der 61. das 5:0 für die Bayern erzielte. Mit dem Treffer hat sich der Weltfußballer einen neuen Bundesliga-Rekord gesichert: Lewandowski ist nun der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der in 13 Heimspielen in Folge getroffen hat.

Foto: IMAGO

Vier Minuten später war erneut Kimmich zur Stelle und machte mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll. Für den 26-jährigen Mittelfeldspieler war es zudem sein erster Doppelpack in der Bundesliga. Julian Nagelsmann brachte im weiteren Verlauf vier neue Spieler: Bouna Sarr, Marcel Sabitzer, Eric Maxim Choupo-Moting und Tanguy Nianzou durften in der Schlussphase nochmals alle samt ran.

Knapp zehn Minuten nach seiner Einwechselung bewies Choupo-Moting seine Joker-Qualitäten und erzielte das 7:0 für die Bayern. Kurz vor Spielende (87.) hätte Thomas Müller beinahe noch auf 8:0 erhöht, doch der Treffer des 32-jährigen wurde nach Überprüfung durch den VAR aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Am Ende blieb es beim dem hochverdienten 7:0-Schützenfest für den Rekordmeister.

Für die Bayern geht es am kommenden Freitag weiter, dann sind die Roten zu Gast bei Greuther Fürth.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen