Bayern als Top-Favorit in der CL? Rummenigge: „Dafür ist es noch zu früh“

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2F1000899727-scaled.jpg&q=25&w=1080

Der FC Bayern ist mit einem souveränen 3:0-Auswärtserfolg gegen den FC Barcelona in die neue CL-Saison gestartet. Die Münchner haben damit direkt zum Auftakt in die Königsklasse ein Zeichen an die europäische Konkurrenz gesendet. Für Ex-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge ist es jedoch noch zu früh, um den FCB zum Top-Favorit in der CL zu küren.

Auch wenn die Bayern die Favoritenrolle vor dem Auftaktspiel gegen Barca dankend abgelehnt haben, ist man dieser am Ende dennoch gerecht geworden. Die Katalanen haben gestern Abend keinen einzigen Torschuss im heimischen Camp Nou zu Stande bekommen. Ohne Lionel Messi wirkte die Mannschaft von Ronald Koeman vollkommen ideenlos in der Offensive.

Der ehemalige Bayern-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge meldete sich nach dem Spiel bei „BILD TV“ zu Wort und zeigte sich von der Vorstellung der Nagelsmann-Elf begeistert: „Taktisch war das ein Meilenstein. Man hat Barcelona im eigenen Stadion hinten reingepresst.“ Der 65-jährige drückt jedoch zugleich auf die Euphorie-Bremse: „Es ist noch zu früh über eine Favoriten-Rolle zu sprechen. Richtig los geht es erst mit der K.o.-Phase.“

Rummenigge hofft auf ein Wiedersehen mit PSG

Interessant ist, dass Rummenigge auf ein erneutes Duell gegen Paris Saint-Germain hofft. In der Vorsaison ist der FCB noch im Viertelfinale an den Franzosen gescheitert: „Ich würde gerne ein Spiel Bayern München gegen Paris Saint-Germain erleben. Mal sehen, wer da als Sieger vom Platz geht.“ Auch wenn PSG mit Lionel Messi vergangenen Sommer echten Superstar verpflichtet hat, ist der „FC Bayern kein Gegner, den man gerne zugelost bekommt.“

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen