Barça beschäftigt sich wieder mit Inigo Martinez | OneFootball

Barça beschäftigt sich wieder mit Inigo Martinez

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Schon als Ernesto Valverde noch auf der Gehaltsliste des FC Barcelona stand, galt Inigo Martinez als potenzieller Neuzugang. Nun taucht er wieder im Blickfeld der Blaugrana auf.

Der FC Barcelona hat einmal mehr seine Fühler nach Inigo Martinez ausgestreckt. Die katalanische Tageszeitung ARA nennt den Innenverteidiger des Ligakonkurrenten Athletic Bilbao als eine der Alternativen für das Abwehrzentrum.

Seit mehreren Jahren verfolgt Barça Martinez intensiv. Als erster großer Fan galt der einstige Trainer Ernesto Valverde, der seinen Wunschverteidiger allerdings nicht bekam. Der Vertrag des 31-Jährigen läuft 2023 aus, Bilbao ist aufgrund der Corona-Pandemie auf Einnahmen angewiesen.

Im Camp Nou stehen in diesem Sommer großflächige Veränderungen an, unter anderem in der Innenverteidigung. Neben Andreas Christensen (25) soll mindestens ein weiterer externer Neuzugang den Weg nach Barcelona finden.

Martinez soll 2017 großes Interesse daran gezeigt haben, sich Barça anschließen zu wollen. Ob das fünf Jahre später noch immer so ist, wird nicht überliefert. Als weitere Transferkandidaten gelten Kalidou Koulibaly (30, SSC Neapel) und Jules Kounde (23, FC Sevilla).

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen