Aursnes, Kastrati und Pavlenka: Das sagt Fritz zu den Personalien

Logo: OneFootball

OneFootball

Helge Wohltmann

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004516408h-e1627563383910-1000x749.jpg&q=25&w=1080

Die Kaderplanung bei Werder Bremen läuft weiter auf Hochtouren. Clemens Fritz hat sich nun zu einigen aktuellen Personalien geäußert.

Dabei wollte er sich in Sachen Neuzugänge nicht zu sehr in die Karten gucken lassen, bestätigte aber immerhin, dass die Namen Lirim Kastrati und Fredrik Aursnes der Scoutingabteilung wohlbekannt sind: „Wir kennen ihn als Spieler“, sagte Fritz laut ‚Deichstube‘ über Kastrati. „Wir äußern uns aber nicht zu Transfergerüchten. Bei Aursnes ist das nicht anders. Wir kennen den Spieler, haben ihn auch schon beobachtet. Äußern uns aber nicht zu Gerüchten.“

Bei Kastrati soll Werder sich aktuell in Verhandlungen mit Dinamo Zagreb befinden, um den schnellen Außenstürmer an die Weser zu lotsen. Aursnes wird schon länger gehandelt. Der Sechser wird Molde wohl in diesem Sommer verlassen und soll, laut ‚Bild‘, mehrere Angebote vorliegen und eine Ausstiegsklausel haben. Die ‚Deichstube‘ hatte hingegen berichtet, dass Aursnes sich bereits für den SVW entschieden habe, die Ablöse aber noch verhandelt werden müsse.

Deutlich klarer ist die Lage bei Jiří Pavlenka. Die aktuell verletzte Nummer eins, wird mit Werder über einen neuen Vertrag sprechen: „Wir sind mit Jiří im Austausch hinsichtlich des Vertrags und haben uns für die kommende Woche erneut verabredet. Jetzt ist erstmal wichtig, dass er die Belastungssteigerung verträgt. Das sieht positiv aus, aber wir müssen abwarten“, erklärte Fritz.

In diesem Artikel erwähnt