AOK Azubi-Camp mal anders: Ausbildungsleiter zu Gast im Dietmar-Hopp-Stadion | OneFootball

AOK Azubi-Camp mal anders: Ausbildungsleiter zu Gast im Dietmar-Hopp-Stadion

Logo: TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

In enger Abstimmung mit seinem Partner hat der TSG AOK Campus das AOK Azubi-Camp auf dem Gelände rund um das Dietmar-Hopp-Stadion etabliert. Die jüngste Auflage war eine besondere.

Normalerweise lernen Auszubildende der AOK im Rahmen des AOK Azubi-Camps auf dem TSG AOK Campus die Welt der TSG Hoffenheim kennen und beschäftigen sich mit Fragen zu ihrem Ausbildungsalltag (Wie motiviere ich mich? Was wünsche ich mir von meinen Ausbildungsleitern?). Diesmal allerdings waren Ausbildungsleiter der AOK im Dietmar-Hopp-Stadion zu Gast. Dementsprechend wurden auch die Themenschwerpunkte angepasst. Der Austausch kreiste um die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, Jugendlichen in der Ausbildung auch Freiräume zu schaffen.

In diesem Zusammenhang gaben Trainerinnen und Trainer aus der TSG-Akademie ihre Erfahrungen an die Ausbildungsleiter der AOK weiter. Die Gäste erhielten zudem eine Führung durchs Stadion.

Manuel Sanchez, Veranstaltungskoordinator am TSG AOK Campus, erläuterte nach der Veranstaltung: „In der Regel ist dieser Veranstaltungsbaustein für die besten Auszubildenden der AOK gedacht, diesmal waren die Ausbildungsleiterinnen und -leiter der jeweiligen Bezirksdirektionen vor Ort. Inhaltlich wurde das Thema des selbstbestimmten Lernens theoretisch angerissen, zudem wurden die Lernumgebungen bei uns in der TSG-Akademie vorgestellt. Die Zielstellung lag einerseits darin, den Teilnehmenden einen Eindruck unserer Arbeit zu diesem spezifischen Thema geben zu können, andererseits natürlich auch dadurch in den Austausch zu kommen. Darüber hinaus dienen diese Veranstaltungen auch immer dazu, sich untereinander im Kollegium kennenzulernen und einen spannenden Tag gemeinsam zu erleben.“

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen