Alternative zu de Jong? Man United denkt über Juves Adrien Rabiot nach | OneFootball

Alternative zu de Jong? Man United denkt über Juves Adrien Rabiot nach

Logo: 90min

90min

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Brighton sucht Manchester United weiter nach Verstärkungen. Dabei sind die Red Devils auf Adrien Rabiot von Juventus Turin aufmerksam geworden.

Wie 90min erfahren hat, wurde dem 27-Jährigen von Juventus mitgeteilt, dass er den Verein in diesem Sommer verlassen kann. Daraufhin hatten Spielervermittler Anfang August Kontakt zu United aufgenommen und erste Gespräche über einen Transfer geführt, die nun intensiviert wurden. Zuletzt hatte die AS Monaco im Rennen um Rabiot die Nase vorn gehabt. Das Gehaltsvolumen des Mittelfeldakteurs erweist sich für den Ligue-1-Klub allerdings als problematisch.

Da Rabiots Vertrag 2023 ausläuft, wäre der Franzose deutlich günstiger zu haben als Uniteds Wunschspieler Frenkie de Jong, dessen Transfer sich als kompliziert erweist. Trainer Erik ten Hag drängt allerdings weiter auf eine Verpflichtung seines Landsmannes. In Turin wiederum kann man nach der Verletzung von Paul Pogba auch mit einem Verbleib von Rabiot leben.

Neben einem (oder zwei) neuen Mittelfeldspielern befindet sich United auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger und mindestens einem neuen Angreifer. Dass dabei Ex-Bundesligaprofi Marko Arnautovic in den Fokus gerückt ist, kann 90min bestätigen. Am Sonntag fanden Gespräche zwischen Manchester und Arnautovic' derzeitigem Klub Bologna statt. Der Österreicher will im Old Trafford einen Vertrag über drei Jahre unterzeichnen.

Impressum des Publishers ansehen