90PLUS-Ticker: Calhanoglu fällt gegen Deutschland aus – Polanski sagt Osnabrück ab | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·16. November 2023

90PLUS-Ticker: Calhanoglu fällt gegen Deutschland aus – Polanski sagt Osnabrück ab

Artikelbild:90PLUS-Ticker: Calhanoglu fällt gegen Deutschland aus – Polanski sagt Osnabrück ab

Die EM-Qualifikation geht in die heiße Phase. Entscheidungen werden fallen, vielleicht schon am heutigen Donnerstag. Auch drumherum passiert einiges, Union sucht nach einem Nachfolger für Urs Fischer, die Klubs bereiten sich in Abwesenheit der Nationalspieler auf die kommenden Wochen vor.

90PLUS-Ticker für den 16. November

Die Länderspielphase nimmt nun so richtig Fahrt auf. Bevor die DFB-Elf ihre Testspiele bestreitet, geht es in der EM-Qualifikation schon zur Sache. Außerdem liefern die nationalen Ligen auch Gesprächsstoff. Ob Trainersuche, Vorbereitung der Transferphase oder einfach nur Einstimmung auf die letzten Wochen der Hinrunde: Es bleibt spannend! Und wir halten euch auf dem Laufenden.


OneFootball Videos


Die Meldungen des Tages im Überblick

+++ Dieser Ticker ist für heute beendet. Morgen gehts weiter! +++

18:18 Uhr: Mbappe verzichtete für PSG Rückkehr auf 80 Millionen Euro

Im Sommer wurde Kylian Mbappe aufgrund mangelnden Commitments zu Paris Saint-Germain suspendiert. Aus heiterem Himmel kehrte er wieder zurück. Jetzt soll der Grund ans Licht gekommen sein.

17:52 Uhr: „Noch Emotionen da“: Kuntz will „seine“ Türken nicht sehen

Stefan Kuntz tut sich das nicht an. Wenn am Samstag Zehntausende türkische Fans „seiner“ Mannschaft zujubeln, sitzt der frühere Coach der „A Milli“ lieber vor dem Fernseher als im brodelnden Berliner Olympiastadion. Die tiefe Wunde der Trennung ist noch zu frisch – und schmerzt ihn zu sehr.

17:36 Uhr: Fischer sagt Tschüss: „Wahnsinn, was wir erleben durften“

Urs Fischer hat sich mit emotionalen Worten vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin verabschiedet. „Wahnsinn, was wir hier erleben durften. Für das bin ich dankbar, das wird ein Teil meines Lebens und meiner Geschichte sein“, sagte der entlassene Trainer in einem Video, das die Köpenicker auf Instagram veröffentlichten.

17:21 Uhr: Was geht bei Köln und Moukoko?

Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive im Winter. Medienberichten zufolge ist Yousouffa Moukoko von Borussia Dortmund ein ernsthafter Kandidat. Mehr zu den Hintergründen.

17:03 Uhr: Yeremi Pino reißt sich das Kreuzband

Der spanische Nationalspieler Jeremi Pino hat sich das Kreuzband gerissen. Damit wird der Angreifer von Villareal für den Rest der Saison ausfallen.

16:44 Uhr: Schalke-Sportdirektor Hechelmann hat keine Angst vorm Abstieg

Der FC Schalke 04 steht derzeit auf dem Relegationsplatz in der 2. Bundesliga. Die aktuelle Saison hat sich der Club sicherlich anders vorgestellt. Sportdirektor Andre Hechelmann gibt einen Ausblick in die Zukunft.

16:21 Uhr: Gabri Veiga kehrt nicht zu Celta Vigo zurück

Zuletzt gab es Gerüchte über eine Rückkehr von Gabri Veiga zu Celta Vigo. Laut Fabrizio Romano ist an diesen Gerüchten nichts dran. „Es gab Anfragen von UCL-Vereinen zu Veigas Situation, aber er ist bei Al Ahli zu 100 % zufrieden, spielt auf großartigem Niveau, ist voll konzentriert und engagiert für Al Ahli und den Gewinn der SPL“, sagte sein Berater.

16:04 Uhr: Die Angst im Gepäck: Italien bangt um EM

Italien bangt mal wieder um die Teilnahme an einem großen Turnier. Das wegweisende Spiel gegen Nordmazedonien ist auch ein Kampf gegen böse Erinnerungen.

15:48 Uhr: Türkei ohne Calhanoglu und Ünder

Die türkische Fußball-Nationalmannschaft muss im Länderspiel am Samstag (20.45 Uhr/RTL) gegen Deutschland auf zwei ihrer Schlüsselspieler verzichten. Kapitän Hakan Calhanoglu und Rechtsaußen Cengiz Ünder reisten am Donnerstag nicht mit der Auswahl von Trainer Vincenzo Montella an den Spielort Berlin.

15:30 Uhr: Bezahlt der VfB seinen Höhenflug mit einem Umbruch?

Der VfB Stuttgart hat sich mit eindrucksvollen Leistungen in die Spitzengruppe der Bundesliga gespielt. Im Sommer könnte aufgrund des Interesses an Top-Spielern und einigen ungeklärten Vertragssituationen ein Umbruch bevorstehen.

15:13 Uhr: Schick vor Kader-Rückkehr

Bayer-Angreifer Patrick Schick hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Nachdem er vor einigen Wochen das erste Mal seit gut einem Jahr wieder für die Werkself auflaufen konnte, verletzte er sich prompt wieder. Wie der Kicker berichtet, soll der Tscheche zum Duell gegen Werder Bremen wieder im Kader stehen.

14:53 Uhr: Nagelsmanns große Baustelle ist die Defensive

Für Julian Nagelsmann stehen die Spiele Nummer drei und vier als Bundestrainer an. Als Schwachstelle in seiner Mannschaft hat der 36-Jährige die Defensive ausgemacht. Was er darüber sagt und wie er diese verbessern möchte, lest ihr hier.

14:34 Uhr: WM-Quali: Klinsmann und Südkorea starten erfolgreich

Jürgen Klinsmann ist mit der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft erfolgreich in die WM-Qualifikation gestartet. Der Achtelfinalist der Endrunde von Katar bezwang Singapur in Seoul mit 5:0 (1:0).

14:20 Uhr: Heute vor 20 Jahren trug Lionel Messi erstmals das Barca-Trikot

Mittlerweile ist es schon 20 Jahre her, dass Lionel Messi für die Profimannschaft des FC Barcelona debütierte.

14:03 Uhr: Sandro Schwarz vor Engagement in der MLS

Der ehemalige Hertha-Coach Sandro Schwarz soll kurz vor einer Unterschrift bei den New York Red Bulls stehen. Seit Frühjahr ist der 45-Jährige ohne Job. Dort könnte er unter Umständen auf einige Bekannte aus der Bundesliga treffen.

13:45 Uhr: Barca bei Nico Williams aus dem Rennen?

Der FC Barcelona hat ein Auge auf Nico Williams von Athletic Bilbao geworfen und würde ihn im kommenden Sommer gerne ablösefrei verpflichten. Wie Football Espana jedoch berichtet, steht er kurz vor einer Vertragsverlängerung, weshalb Barca wohl aus dem Rennen ist. In seinem neuen Arbeitspapier soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro verankert werden. Real Madrid und Clubs aus der Premier League sind jetzt wohl in der Favoritenrolle.

13:22 Uhr: Deutschland vs. Türkei – „Besonderes“ Spiel für Calhanoglu und Co.

Am Samstag trifft die deutsche Nationalmannschaft in Berlin auf die türkische Auswahl. Für einige türkische Spieler wie beispielsweise Hakan Calhanoglu ist es ein besonderes Spiel.

13:02 Uhr: Kimmich bleibt auf der Sechs!

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat auf dem Weg zur Heim-EM anscheinend eine wegweisende Entscheidung für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft getroffen. Wie die Bild-Zeitung am Donnerstag berichtete, werde Joshua Kimmich weiterhin im Mittelfeld spielen und somit nicht auf die Rechtsverteidigerposition versetzt. Dies habe Nagelsmann „intern klargemacht“.

12:48 Uhr: Absage von Polanski! Osnabrücks Trainersuche geht weiter

Der VfL Osnabrück hat sich nach der Entlassung von Tobias Schweinsteiger bei Eugen Polanski erkundet. Nach Informationen von Sky sagte der Trainer der U23 von Borussia Mönchengladbach den Lila-Weißen jedoch ab.

12:31 Uhr: Ex-Bayern-Verteidiger Benatia bald Sportdirektor in Marseille?

Einst schnürte Mehdi Benatia seine Fußballschuhe für den FC Bayern München. Jetzt könnte der ehemalige Verteidiger den Posten des Sportdirektors bei Olympique Marseille übernehmen.

12:10 Uhr: Borussia Mönchengladbach muss auf Club-Legende Jantschke verzichten

Insgesamt 300 Spiele absolviert Tony Jantschke für Borussia Mönchengladbach. Auf sein nächstes Spiel muss der Verteidiger noch warten, denn er hat sich einen Faszienriss im Oberschenkel zugezogen.

11:54 Uhr: Amnesty International: Ein Jahr nach der WM stehen die Fortschritte still

Vor einem Jahr hatte die WM 2022 in Katar begonnen. Im Vorfeld wurde viel über die Lage im Land berichtet und die Funktionäre wiesen größtenteils darauf hin, dass sich die Lage bessern würde. Amnesty International bestätigt jetzt etwas anderes.

11:38 Uhr: Hummels wieder im DFB-Training

Innenverteidiger Mats Hummels ist am Donnerstag ins Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der Routinier von Borussia Dortmund absolvierte nach überstandenen Rückenproblemen die Vormittagseinheit am Frankfurter DFB-Campus und sollte für das Länderspiel gegen die Türkei am Samstagabend (20.45 Uhr/RTL) zur Verfügung stehen.

11:15 Uhr: EM 2024 – UEFA reduziert Kadergrößen

Aufgrund der Corona-Pandemie respektive zu hoher Belastung innerhalb der Saison wurde bei der vergangenen Turnieren – Euro 2021 sowie WM 2022 – das Kaderlimit auf 26 Akteure angehoben. Bei der anstehenden EM in Deutschland im kommenden Jahr wird der europäische Fußballverband UEFA die Grenze wieder auf 23 Spieler reduzieren.

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

10:45 Uhr: Youssouf Fofana – Juventus & Manchester United buhlen um Monaco-Strategen

Dass die AS Monaco bislang eine mehr als respektable Ligue-1-Saison 2023/24 spielt, ist zu einem wesentlichen Teil mit dem Namen Youssouf Fofana verankert. Der zentrale Mittelfeldakteur fungiert als Motor im Gefüge des jungen monegassischen Ensembles. Die Darbietungen des französischen Profis sind auch den europäischen Schwergewichten Juventus sowie Manchester United nicht verborgen geblieben. Den entsprechenden Artikel findest DU hier…

10:25 Uhr: Happy Birthday, Dietmar „Didi“ Beiersdorfer!

10:10 Uhr: Ach ja, der gute Thierry :)

10:00 Uhr: DFB-Kapitän Gündogan vor emotionaler Partie gegen die Türkei

Am kommenden Samstag empfängt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die türkische Auswahl in Berlin zu einem Länderspiel. Die Partie gegen das Heimatland seiner Eltern wird für DFB-Kapitän Ilkay Gündogan eine emotionale Angelegenheit.

09:45 Uhr: Inter-Stürmer Lautaro Martinez unmittelbar vor Vertragsverlängerung

09:35 Uhr: Droht dem VfB Stuttgart der große Kaderumbruch im Sommer 2024?

Nach dem Beinahe-Abstieg in der vergangenen Saison erlebt der VfB Stuttgart derzeit eine sportliche Renaissance und grüßt vom dritten Bundesliga-Tabellenplatz. Vor der Länderspielphase wurde der ambitionierte BVB infolge einer taktischen wie technischen Galavorstellung mit 2:1 geschlagen. Im Team des Trainers Sebastian Hoeneß läuft es hervorragend und doch gibt es etliche Fragezeichen im Kader. Wie der kicker (Printausgabe vom 16. November 2023) berichtet, könnte den Schwaben im kommenden Sommer ein größerer Umbruch bevorstehen, da einige Vertragskonstellationen offen sind.

Auslaufende Verträge 2024: Bredlow, Stenzel, Massimo, Egloff, Haraguchi

Auslaufende Leihen 2024: Nübel, Undav (mit Kaufoption), Rouault (mit KO), Stergiou (mit KO), Leweling (mit KO)

Verträge bis 2025: Führich, Millot, Anton

Hinzu gesellt sich, dass im Arbeitspapier des Top-Torjägers Serhou Guirassy eine Ausstiegsklausel verankert ist, die bereits im Winter einen Abgang für eine Ablöse unterhalb von 20 Millionen Euro erlaubt. Viel Arbeit für VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.

09:25 Uhr: Selbstkritischer Bayern-Profi Serge Gnabry „hängt der Effizienz hinterher“

Serge Gnabry blickt selbstkritisch auf seine jüngste Entwicklung. „2019/20 war mein bestes Jahr. Ich hänge der Effizienz dieser Saison ein bisschen hinterher“, sagte der Nationalspieler von Bayern München am Frankfurter Campus des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Nach 14 Bundesliga-Toren in der Vorsaison sei er während der laufenden Spielzeit „noch nicht in den Flow gekommen, richtig zu performen“, sagte Gnabry. Vor allem verletzungsbedingt: Der 28-Jährige hatte im Pokalspiel bei Preußen Münster im September einen Unterarmbruch erlitten. Somit stehen für den Außenstürmer erst vier Ligaspiele (kein Tor) in der Statistik.

„Das war natürlich ein Nackenschlag“, sagte Gnabry. Er versprach: „Ich werde mein Bestes geben, um wieder an die Form von damals anzuknüpfen.“ (sid)

09:15 Uhr: BVB-Akteur Julian Brandt spricht über Kritik an Trainer Edin Terzic & unattraktiver Spielweise

Artikelbild:90PLUS-Ticker: Calhanoglu fällt gegen Deutschland aus – Polanski sagt Osnabrück ab

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Derzeit weilt Julian Brandt im Kreise des DFB-Teams und bereitet sich auf die anstehenden Länderspiele gegen die Türkei und in Österreich vor. Gegenüber der Sport Bild hat sich der 27-jährige BVB-Profi allerdings auch über die aktuelle Situation im Verein geäußert. Hinsichtlich der zunehmenden Kritik an Trainer Edin Terzic ließ sich der technisch beschlagene Mittelfeldakteur wie folgt zitieren:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir der Verein sind, der ganz gerne auserkoren wird, um dort Unruhe zu stiften. Über welche Kritik reden wir? Wenn man keine Ergebnisse liefert, ist es normal, dass Dinge hinterfragt werden. Die Niederlage gegen Bayern war unsere erste in dieser Saison und die zweite im kompletten Jahr – im November. Und so wie in Stuttgart dürfen wir uns nicht präsentieren. Aber man muss das Ganze schon richtig einordnen: Wir stehen aktuell auf Platz eins in der Knallergruppe überhaupt der Champions League und sind im Achtelfinale des DFB-Pokals. Aber trotzdem kommen immer wieder Themen auf, bei denen du dir denkst: Puh …

Auch im Kontext der häufig als unattraktiv abgestempelten Spielweise von Borussia Dortmund bezog der eloquente Virtuose Stellung:

Es wird seit Wochen an unserer Spielweise rumgenörgelt – auch wenn wir Spiele gewinnen. Das ist aber total unwichtig in dieser Phase. Ich spiele lieber schlecht und gewinne, als zu glänzen und zu verlieren. Das muss in die Köpfe rein. Wir haben in der vergangenen Saison viele Spiele hoch gewonnen, das hat alle Fans von uns gefreut. Mich auch. Aber das ist nicht die Norm. Manchmal ist es auch gut, Spiele 1:0 zu gewinnen. Auch wenn es unser Ziel ist, wieder mehr Tore zu schießen, schöneren Fußball zu zeigen und anders aufzutreten als in Stuttgart.

09:05 Uhr: Umweltschutz und sozialer Zusammenhalt – „Fußball stiftet Zukunft“ zeichnet fünf Klubs aus

Das Stiftungsbündnis „Fußball stiftet Zukunft“ hat fünf Fußballvereine für ihr nachhaltiges Engagement im Sinne des Umweltschutzes und des sozialen Zusammenhalts in Deutschland ausgezeichnet. Die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung ging an den TSV Berlin-Wittenau, die SG Weilrod, den TuSpo Beilstein, den SuS Rünthe und den SC Harsum.

„Das Zusammenspiel der Stiftungen aus dem Spitzenfußball mit gesellschaftlichen Vorbildern aus dem Breitenfußball finde ich klasse und ein gutes Beispiel, wie der gesamte Fußball gemeinsam Zukunft gestaltet“, sagte Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah. Der 45-Jährige gehörte der Jury des diesjährigen Zukunftspreises an, die aus 58 Bewerbungen die Sieger auswählte und am Mittwochabend im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund kürte.

Dem als eingetragener Verein organisierten Bündnis gehören 29 Fußballstiftungen an, darunter die DFL Stiftung, die DFB-Stiftungen Egidius Braun und Sepp Herberger sowie die Stiftungen der aktuellen und ehemaligen Nationalspieler Manuel Neuer, Robin Gosens, Lukas Podolski, Asamoah und Toni Kroos. (sid)

08:55 Uhr: Happy Birthday, Wolfgang Kleff!

08:45 Uhr: FC-Coach Steffen Baumgart fühlt mit Trainerkollege Urs Fischer

Aufgrund einer anhaltenden Negativserie haben sich die Wege des 1. FC Union Berlin und Chefcoach Urs Fischer am gestrigen Donnerstag einvernehmlich getrennt. Steffen Baumgart, Trainer beim abstiegsbedrohten 1. FC Köln, fühlt mit seinem Amtskollegen und spricht dem Schweizer eine hohe Wertschätzung aus.

08:35 Uhr: SGE auf Winter-Shoppingtour?

Im vergangenen Sommer spülten die Last-Minute-Abgänge von Randal Kolo Muani und Rafael Borré viel Geld in die Kassen der Frankfurter Eintracht. Wie die Bild berichtet, wollen die SGE-Funktionäre während des Winter-Transferfensters aktiv werden und bis zu vier neue Profis verpflichten. Die Rede ist neben einem Wandstürmer (Kandidat: Rafiu Durosinmi (Viktoria Pilsen)) von einem schnellen, dribbelstarken Offensivmann (Kandidat: Sheraldo Becker (Union Berlin)), des Weiteren ein Innenverteidiger (Kandidat: Zeno Debast (RSC Anderlecht)) sowie ein klassischer Sechser. Insbesondere für letztgenannte Position bringt die Sport Bild mit Pascal Groß einen deutschen Nationalspieler ins Gespräch. Der 32-jährige Akteur von Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion kann sich eine Bundesliga-Rückkehr durchaus vorstellen.

08:25 Uhr: Manuel Neuer mit Vertrauen in DFB-Offensive

Der langjährige Stammtorhüter Manuel Neuer sieht in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kein Sturmproblem. „Wir sind sehr flexibel, wir haben ja auch viele offensive Mittelfeldspieler“, sagte Neuer in Berlin bei der Präsentation des EM-Balls am Olympiastadion.

In Frankfurt trainiert die Nationalmannschaft derzeit noch ohne ihn. Dennoch hat Neuer alles im Blick: Bundestrainer Julian Nagelsmann hat für die Länderspiele gegen die Türkei am Samstag und in Österreich am Dienstag erstmals den Bremer Stürmer Marvin Ducksch nominiert.

„Ich finde es gut, dass er auch mal sowas ausprobiert“, sagte der 37-Jährige. „Bei der letzten Maßnahme war Kevin Behrens dabei, diesmal ist es Ducksch. Wir freuen uns sehr, dass er das deutsche Trikot tragen wird.“

Der Bayern-Torwart hat naturgemäß aber auch starkes Interesse an einer stabilen Defensive. „Wir müssen so gut wie möglich hinten stehen, weniger Gegentore bekommen“, betonte er – das sei das Ziel auf dem Weg zur Heim-EM.

Er selbst will dann wieder im Tor stehen: Für das Länderspielfenster im März ist seine Rückkehr nach langer Verletzungspause auch in der Nationalmannschaft geplant. Bis dahin werde „er hart an seiner Fitness arbeiten“, versprach Neuer. (sid)

08:10 Uhr: David Beckham – Messi als „Geschenk an Amerika und die MLS“

Erst vor wenigen Monaten begann für Megastar Lionel Messi das MLS-Kapitel. Innerhalb kurzer Zeit hat der achtfache Ballon-d’Or-Gewinner auf und abseits des grünen Rasens Spuren hinterlassen. Der Miteigentümer von Inter Miami, seines Zeichens David Beckham, schwärmt über „La Pulga“ und bezeichnet dessen Verpflichtung als Geschenk respektive Inspiration für den US-Profifußball. Zu den Aussagen geht es hier entlang…

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

07:55 Uhr: Happy Birthday, Paul Scholes!

07:50 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Milan-Star Florenzi

Der italienische Wettskandal nimmt immer mehr Konturen an. Nach den Profis Sandro Tonali, Nicolo Fagioli sowie Nicolo Zaniolo ermittelt die Turiner Staatsanwaltschaft, nach Informationen der Nachrichtenagentur AGI, nun auch gegen Milan-Star Alessandro Florenzi wegen des Vorwurfs illegaler Sportwetten.

07:40 Uhr: Der heutige EM-Quali-Tag

Am heutigen Donnerstag geht es in der EM-Qualifikation auf die Zielgerade. In folgenden Partien ist der Kampf um die begehrten Tickets für die Endrunde in Deutschland noch von Relevanz:

Gruppe G:

18:00 Uhr – Bulgarien vs. Ungarn

20:45 Uhr – Montenegro vs. Litauen

Gruppe J:

20:45 Uhr – Luxemburg vs. Bosnien-Herzegowina

20:45 Uhr – Slowakei vs. Island

07:35 Uhr: Recap EM-Qualifikation

In einem Nachholspiel des siebten Spieltags der EM-Qualifikation standen sich am gestrigen Abend Israel und die Schweiz gegenüber. Lange Zeit führten die Eidgenossen durch einen Treffer des Augsburgers Ruben Vargas (36.), doch kurz vor Ende der Partie egalisierte Shon Weissman das Resultat (88.). Infolge dieses 1:1-Remis kämpfen beide Nationen weiterhin um das Ticket zur kontinentalen Endrunde in Deutschland.

07:30 Uhr: Guten Morgen aus der 90PLUS-Redaktion :)

(Photo by DENIS LOVROVIC/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen