4:2 bei RWE - Borussia gewinnt ersten Test unter Daniel Farke | OneFootball

4:2 bei RWE - Borussia gewinnt ersten Test unter Daniel Farke

Logo: Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Offizielles Wappen

Borussia ist mit einem 4:2-Testspielsieg in die Sommervorbereitung gestartet. Bereits nach elf Minuten gingen die Fohlen dank des Treffers von Marcus Thuram mit 1:0 in Front, Alassane Plea stellte nur zwölf Zeigerumdrehungen später vom Punkt auf 2:0 (23.). Für RWE traf Cedric Harenbrock unmittelbar danach zum Anschluss (25.), kurz vor der Pause war es aber erneut Thuram, der für den VfL zuschlug und den alten Abstand wiederherstellte. Im zweiten Durchgang gelang den Gastgebern dann erst durch Simon Engelmann der erneute Anschlusstreffer (49.), ein Essener Eigentor (60.) besiegelte schließlich jedoch den ersten Erfolg für Borussias neuen Cheftrainer Daniel Farke.

AUFSTELLUNG

In der ersten Halbzeit startete Tobias Sippel zwischen den Pfosten. Davor bildeten Patrick Herrmann, Jordan Beyer, Marvin Friedrich und Luca Netz die Viererkette. Florian Neuhaus und Christoph Kramer begannen auf der Doppelsechs, davor kam Neuzugang Oscar Fraulo auf der Zehn zu seinem ersten Einsatz für die Fohlen. Offensiv wirbelten Marcus Thuram, Alassane Plea und Lars Stindl.

PERSONAL

Auf die Nationalspieler Yann Sommer, Stefan Lainer, Ramy Bensebaini, Joe Scally, Nico Elvedi, Hannes Wolf, Manu Koné, Jonas Hofmann und Breel Embolo muss Farke aktuell noch verzichten. Sie stoßen erst im Trainingslager zur Mannschaft dazu. Unterstützt wurde die FohlenElf dafür von einigen Nachwuchsakteuren – darunter Per Lockl, Steffen Meuer, Kushtrim Asallari, Enrique Lofolomo, Tom Gaal, Simon Walde, Phil Kemper und Luiz Skraback.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

4.: Erste gute Torannäherung der Fohlen: Fraulo passt in den Lauf von Herrmann, der an der Sechzehnerkante eine herrliche Flanke an den Fünfmeterraum schlägt. Nach einem Abstimmungsfehler zwischen Thuram und Plea verpufft die Situation allerdings.

11.: Da ist das 1:0 für die FohlenElf: Eine flache Hereingabe von Netz landet am zweiten Pfosten bei Thuram, der den Ball locker annehmen kann und dann ins rechte untere Eck vollendet!

13.: Die nächste dicke Gelegenheit für Borussia: Fraulo setzt sich im Eins-gegen-Eins gegen Heber durch und hat anschließend nur noch Golz vor sich. Der Däne will das Leder am RWE-Keeper vorbeilegen, setzt seinen Versuch aber wenige Zentimeter neben den Pfosten.

23.: Da ist das 2:0! Nachdem Thuram von RWE-Keeper Golz von den Beinen geholt worden war, blieb Referee Ulankiewicz nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Plea schnappt sich die Kugel und trifft souverän ins linke untere Eck.

25.: Essen antwortet mit dem 1:2. Harenbrock zieht aus rund 20 Metern einfach mal ab, der Ball schlägt rechts oben ein. Der Schuss war wohl etwas verdeckt und demnach erst spät zu sehen für Sippel, der noch mit den Fingerspitzen dran war.

30.: Rother hat die Riesen-Möglichkeit auf das 2:2. Der Mittelfeldspieler hat aus zehn Metern nur noch Sippel vor sich, der jedoch einen starken Reflex auspackt und zur Ecke abwehrt. Diese kann die FohlenElf dann souverän klären.

34.: Sippel mit der nächsten Rettungstat: Berlinski steckt durch auf Harenbrock, der es mit einem Schuss aufs lange Eck versucht. Sippel packt die linke Pranke aus und verhindert den Einschlag.

41.: Plea flankt butterweich auf den zweiten Pfosten, wo Thuram lauert und die Kugel in die Maschen köpft. 3:1 für die FohlenElf!

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Nicolas leistet sich im Spielaufbau einen Fehlpass, den Holzweiler erläuft. Essens Nummer 10 legt im Sechzehner rüber zu Engelmann, der aus wenigen Metern zum 2:3 einschiebt.

51.: Asallari steckt mit dem Außenrist sehenswert durch auf Walde, der die Kugel aus spitzem Winkel direkt nimmt - knapp links daneben.

56.: Quizera behauptet sich an der Seitenlinie stark gegen Rüth und legt dann zurück ins Zentrum, wo sich Noß abgesetzt hat und es per Direktschuss probiert. Sein Versuch wird noch entscheidend von Kemper abgefälscht, von dem Pfosten kullert der Ball ins Toraus.

60.: Lockl spielt einen tollen Pass in den Lauf von Asallari, der im Eins-gegen-Eins mit Essens Sponsel den Kürzeren zieht. Der RWE-Verteidiger kommt anschließend jedoch leicht ins Straucheln und stolpert das Leder ins eigene Netz. 4:2 für den VfL!

82.: Quasi eine Kopie aus der 56. Minute: Quizera legt von der Grundline zurück auf Noß, der das lange Eck anvisiert. Sein Schuss wird von einem RWE-Verteidiger zur Ecke geklärt. Diese bringt nichts ein für den VfL.

STATISTIK

RW Essen (1. Halbzeit): Golz – Plechaty, Heber, Bastians, Herzenbruch – Rother, Tarnat – Young, Harenbrock, Loubongo – Berlinski

RW Essen (2. Halbzeit): Golz – Rüth, Ríos Alonso, Kourouma, Sponsel – Dürholtz, Tarnat – Kefkir, Holzweiler (69. Kesim), Krasniqi – Engelmann

Borussia (1. Halbzeit): Sippel – Herrmann, Beyer, Friedrich, Netz – Kramer, Neuhaus – Thuram, Fraulo, Plea – Stindl

Borussia: (2. Halbzeit): Nicolas – Walde, Gaal, Lofolomo, Kemper – Quizera, Lockl, Reitz, Asallari – Noß, Skraback

Tore: 0:1 Thuram (11.), 0:2 Plea (23. Foulelfmeter), 1:2 Harenbrock (25.), 1:3 Thuram (41.), 2:4 Eigentor (60.)

Zuschauer: 9.390 (Stadion an der Hafenstraße)

Schiedsrichter: Martin Ulankiewicz (Oberhausen)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen