­čÜÇ 15 Neue, f├╝nf Gewinner: Das waren Unions beste Eink├Ąufe im Sommer | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt┬Ě26. November 2021

­čÜÇ 15 Neue, f├╝nf Gewinner: Das waren Unions beste Eink├Ąufe im Sommer

Artikelbild:­čÜÇ 15 Neue, f├╝nf Gewinner: Das waren Unions beste Eink├Ąufe im Sommer

Der Black Friday findet zwar auch in diesem Jahr erst im November statt, Oliver Ruhnert hat seine Schn├Ąppchen aber schon l├Ąngst in Sack und T├╝ten. Union Berlins Manager tobte sich schlie├člich im Sommer auf dem Transfermarkt aus.

So landeten vor der erstmaligen Teilnahme an der Conference League gleich 15 Neuzug├Ąnge im Kader der Eisenern, die meisten von ihnen kosteten nicht einmal eine Abl├Âse. Wir k├╝ren hier die f├╝nf gro├čen Gewinner.



Kevin Behrens

Der Angreifer kam gratis aus der 2. Bundesliga vom SV Sandhausen, wo sein Vertrag ausgelaufen war und entpuppte sich l├Ąngst als ├Ąu├čerst kreativer Transfer. Denn, obwohl der 30-J├Ąhrige trotz seines Alters noch ├╝ber keinerlei Erstliga-Erfahrung verf├╝gte und den Gro├čteil seiner bisherigen Karriere in der Regionalliga verbrachte, bewies er sogleich seinen Torriecher. In 16 Pflichtspielen gelangen Behrens n├Ąmlich schon f├╝nf Treffer und vier Vorlagen. Einen solchen Back-up hat jeder Trainer gerne in seinem Team ÔÇô erst recht bei doppelter Belastung.


Timo Baumgartl

Der Innenverteidiger ist von der PSV Eindhoven ausgeliehen und stellte demnach ebenfalls kein finanzielles Risiko dar. Daf├╝r brachte der Ex-Stuttgarter reichlich Bundesliga-Erfahrung mit. Auch dank Baumgartl kann Urs Fischer defensiv ohne Bedenken auf eine Dreierkette setzen. In dieser hat sich der 25-J├Ąhrige neben Robin Knoche und Marvin Friedrich auf Anhieb einen Stammplatz erobert.

Artikelbild:­čÜÇ 15 Neue, f├╝nf Gewinner: Das waren Unions beste Eink├Ąufe im Sommer

Rani Khedira

Der Sechser, der nach vier Jahren beim FC Augsburg bereit f├╝r eine neue Herausforderung war, entschied sich trotz anderer Optionen fr├╝hzeitig f├╝r Union. W├Ąhrend der 27-J├Ąhrige eine Position vor der Abwehr bekam, auf der er in 19 von 20 Pflichtspielen beginnen durfte, erhielten die Eisernen einen extrem zuverl├Ąssigen Abr├Ąumer und Ballverteiler.


Genki Haraguchi

Nat├╝rlich wurde auch der Japaner abl├Âsefrei an Land gezogen. Zwei Spielzeiten in der 2. Bundesliga mit Hannover 96 waren f├╝r einen Akteur von Haraguchis Klasse im Prinzip zwei zu viel. Der Ex-Herthaner ben├Âtigte zwar zun├Ąchst ein paar Wochen Eingew├Âhnungszeit, inzwischen liefert er aber regelm├Ą├čig ab. Vier Vorlagen stehen im deutschen Oberhaus bereits f├╝r den kreativen Offensivakteur zu Buche, sein Premierentreffer im Union-Dress ist demnach wohl nur noch eine Frage der Zeit.

VIDEO


Taiwo Awoniyi

Der Nigerianer bildet gleich in mehrerlei Hinsicht eine Ausnahme. Denn schlie├člich spielte Awoniyi schon in der vergangenen Saison f├╝r die Eisernen, nach einer Leihe lotsten sie ihn aber erst in diesem Sommer fest vom FC Liverpool nach K├Âpenick. Und das lie├č sich Union auch richtig was kosten: So waren f├╝r den 24-J├Ąhrigen stolze 6,5 Millionen Euro f├Ąllig. Doch der Angreifer zahlt flei├čig zur├╝ck ÔÇô nach 20 Pflichtspielen stehen n├Ąmlich schon 13 Tore in seiner Bilanz. Ein echter Volltreffer!