đź”® Zweitliga-Horoskop: Teroddes HSV-Rache, Torfestival bei Werder

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004008442h-1000x792.jpg&q=25&w=1080

Die 2. Bundesliga startet heute Abend in die neue Saison und ist wohl so prominent besetzt wie nie zuvor. FĂĽr uns ist das Grund genug, die Glaskugel nach einer kurzen Sommerpause wieder aus dem Schrank zu holen.

Terodde bestraft den HSV

Wie toll diese 2. Bundesliga derzeit besetzt ist, wird direkt beim Eröffnungsspiel deutlich: Schalke 04 gegen den Hamburger SV. Das klingt nach 1. Bundesliga, nach zwei großen Traditionsmannschaften, die sich um Europapokalränge oder gar Titel duellieren. Jetzt kämpfen sie aber „nur“ noch um den Aufstieg.

Nach Geschmack der Gelsenkirchener soll Simon Terodde dabei eine entscheidende Rolle spielen – heute Abend gelingt ihm das schon mal. Gegen seinen Ex-Klub, der im Frühjahr bezüglich einer Vertragsverlängerung gezögert hat, knipst er mindestens doppelt und bestraft den HSV damit. Ob es letztlich aber auch für einen S04-Sieg reicht, vermag unsere Glaskugel nicht zu erkennen.


Torfestival im Norden

Ähnlich diesig sind die Aussichten, wenn wir uns nach dem Sieger beim Nordduell in Bremen erkunden – eben genau so, wie man sich auch das Wetter in Norddeutschland vorstellt. Und dennoch hat die Glaskugel eine Prognose für das Gastspiel von Hannover 96 an der Weser parat.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1003507829h.jpg&q=25&w=1080

Denn die verspricht uns eine regelrechte Flut an Toren! Beide Mannschaften waren in der Vorbereitung in torreiche Testspiele involviert, auch die vergangenen Duelle in der 1. Bundesliga fielen oftmals spektakulär aus. Das Samstagabendspiel wird da nun keine Ausnahme sein, mindestens fünf Buden sorgen für beste Unterhaltung.


Dynamo reitet Euphoriewelle

Schalke, Werder, HSV, Hannover, Nürnberg und Düsseldorf: Die Liste jener Klubs, die sich eher im Ober- denn im Unterhaus sehen, ist lang. Sie alle werden darauf erpicht sein, gleich am ersten Spieltag ein Ausrufezeichen zu setzen und nach Möglichkeit die Tabellenspitze zu übernehmen. Am Ende des 1. Spieltags wird dort jedoch ein Überraschungsteam stehen: Dynamo Dresden.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1001016546h.jpg&q=25&w=1080

Die Sachsen sind nach einem Jahr Abstinenz zurück in der 2. Bundesliga und dürfen zum Auftakt direkt gegen Mitaufsteiger Ingolstadt ran. Beim letzten Duell vor fünf Monaten nahm Dynamo den FCI mit 4:0 auseinander. Mit gut 7000 ekstatischen Fans und einer großen Portion Euphorie im Rücken werden die Dresdner nun erneut einen vergleichbar überzeugenden Sieg einfahren – und somit als Tabellenführer in die nächste Woche gehen.


Kiel ĂĽberrascht schon wieder

Holstein Kiel kämpfte in der Vorsaison auf beeindruckende Art und Weise gegen Widerstände an. So mussten die Störche etwa für lange Zeit in Quarantäne und schienen plötzlich aus dem Aufstiegsrennen raus zu sein. Doch sie kamen zurück – nur um am Ende im zweiten Relegationsspiel zu scheitern.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1003931584h.jpg&q=25&w=1080

Im Sommer folgten schmerzhafte Abgänge, Jae-sung Lee, Janni Serra und Jonas Meffert verließen den Verein. In der öffentlichen Wahrnehmung sind die Chancen auf eine erneut erfolgreiche Saison der Kieler damit stark gesunken. Doch der Klub hat sich auch durchaus clever verstärkt und wird somit gleich zum Saisonstart direkt für eine Überraschung sorgen: Gegen die höher eingeschätzten Kicker vom FC St. Pauli fahren sie gleich einen Sieg ein.